Abo
  • Services:
Anzeige
Atom Z6xx und SM35 (links)
Atom Z6xx und SM35 (links)

Atom für Tablets

Oak Trail erreicht 3 Watt, Cedar Trail noch weniger

Spät, aber doch: Intel hat auf dem IDF in Peking mit dem Atom Z670 seinen ersten Atom-Prozessor für Tablets vorgestellt. Schon Mitte 2011 soll er aber durch die neue Plattform "Cedar Trail" abgelöst werden.

Mit Oak Trail, einer Plattform aus dem Atom-SoC Z670 und dem I/O-Controller SM35, löst Intel ein Versprechen ein, das noch nicht einmal ein Jahr alt ist. Intel-Vize David Perlmutter bezeichnete die damals vorgelegte Roadmap schon als "ehrgeizig" und bis zur CES - oder gar noch vor dem iPad 2 - haben es Intels Tablet-Chips nicht geschafft.

Anzeige

Nun sollen die Intel-Bausteine aber doch noch in die beliebten, flachen Computer einziehen. Dafür stecken in einem Atom Z670 (1,5 GHz) oder Z650 (1,2 GHz) je ein Atom-Kern sowie Grafik von PowerVR (SGX 535) und ein Speichercontroller für DDR2. Der Chipsatz ist in einem Baustein zusammengefasst, der den Codenamen Whitney Point oder den Produktnahmen SM35 trägt. Obwohl also zwei Chips für die Plattform nötig sind, bezeichnet Intel Oak Trail als System-on-a-Chip (SoC).

1 Watt - meistens

Gegenüber den Netbook-Atoms soll Oak Trail viel sparsamer sein. Intel gibt zwar für die Z-Atoms als TDP 3 Watt an, im typischen Betrieb sollen sie aber nur rund 1 Watt Leistung aufnehmen. Geräte mit den Chips sollen folglich lüfterlos kühlbar sein - eine Grundvoraussetzung für besonders flache Tablets. Bei diesen Geräten gehört inzwischen auch HDMI zur gehobenen Ausstattung.

Full-HD-Videos konnten Intels Atom-Grafikkerne aber bisher nicht decodieren, daher hat Intel nach eigenen Angaben einen Beschleuniger dafür in Oak Trail integriert. Ob es sich um den bekannten Broadcom-Chip handelt, verrät Intel nicht. Jedenfalls sollen die Oak-Trail-Tablets auch HDMI-1.3b-Ports bis 1080p ansteuern können.

Ein billiges Vergnügen sind die neuen Atoms für die Gerätehersteller nicht. Der Z670 steht mit 75 US-Dollar in Intels OEM-Preisliste, und der Z650 ist dort nicht zu finden. Der Z670 kostet damit das Gleiche wie der verbreitete Single-Core-Atom N470 mit 1,83 GHz - und ist dafür auch noch langsamer.

Das größte Problem ist aber nach wie vor die Leistungsaufnahme. Daher hat Intel nach dem 45-Nanometer-Oak-Trail auch gleich seinen Nachfolger mit 32 Nanometern Strukturbreite angekündigt. Schon Mitte 2011 soll "Cedar Trail" erscheinen, unter anderem mit Wireless Display - was für Tablets ein Novum wäre - und Displayport. Muster von Cedar Trail werden bereits an Tablethersteller geliefert.

Intel spricht auch von Unterstützung von "Blu-ray 2.0", was wohl darauf hindeutet, dass Oak Trail die Blu-ray-Codecs nicht beherrscht. Auch sparsamer soll Cedar Trail werden - vielleicht werden damit die 1 Watt TDP auch für den Atom Realität.


eye home zur Startseite
Jonah Ltd. 12. Apr 2011

Was raucht ihr so?

antares 12. Apr 2011

Es geht nicht primär um die Wärme. Diese 3W TDP nuckeln auch kräftig am akku. Du kannst...

burzum 11. Apr 2011

Selber schuld, Du willst einen Gaming-Laptop. kauf Dir einen Alienware wenn Du das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. A + F Automation + Fördertechnik GmbH, Kirchlengern
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-10%) 35,99€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  2. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18

  3. Re: Ohne Smart Funktion ist für...

    LinuxMcBook | 02:13

  4. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:03

  5. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    nkdvhn | 01:42


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel