Backbone-Provider

Level 3 kauft Global Crossing für 3 Milliarden US-Dollar

Level 3, einer der größten Tier-1-Provider weltweit, übernimmt seinen Konkurrenten Global Crossing für rund 3 Milliarden US-Dollar in Aktien.

Artikel veröffentlicht am ,
Network Operations Center von Global Crossing
Network Operations Center von Global Crossing

Aus der Fusion von Level 3 und Global Crossing geht einer der größten Netzbetreiber weltweit hervor, der Netze in mehr als 50 Ländern mit Anbindungen an mehr als 70 Länder betreibt. 2010 erzielten die beiden Unternehmen zusammen einen Umsatz von 6,26 Milliarden US-Dollar und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,27 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. IT Support Specialist (m/w/d) Microsoft Tools
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Senior IT-Betriebskoordinator / innen (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Die beiden Unternehmen erwarten große Synergien aus ihrem Zusammenschluss. Sie sollen dafür sorgen, dass das EBITDA um rund 300 Millionen US-Dollar steigt. Rund zwei Drittel will Level 3 davon innerhalb von 18 Monaten auf Monatsbasis realisieren können. Insgesamt erwarten die beiden Unternehmen Synergien in einem heutigen Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar. Davon entfallen rund 39 Prozent auf Ausgaben für Netze, 49 Prozent auf Betriebskosten und 12 Prozent auf Kapitalausgaben.

Aktionäre von Global Crossing erhalten im Rahmen der Übernahme 16 Level-3-Aktien für jede Global-Crossing-Aktie. Auf Basis des Aktienkurses von Level 3 vom 8. April entspricht dies einem Kaufpreis von 23,04 US-Dollar pro Global-Crossing-Aktie und in Summe etwa 3 Milliarden US-Dollar.

Level 3 hat sich bereits mit einigen Großaktionären von Global Crossing auf die Übernahme von deren Aktien geeinigt, darunter ST Telemedia, die rund 60 Prozent der Aktien von Global Crossing halten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

Autor-Free 11. Apr 2011

In ganz Groß?

antares 11. Apr 2011

Habt ihr das Topic nicht verstanden oder seid ihr es nur müde? Ich meine, wenn hier ein...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /