Abo
  • Services:
Anzeige
Eingebrannter Bildschirm
Eingebrannter Bildschirm

KDE SC

Compositor statt Screensaver

Bildschirmschoner sind unnötig, verbrauchen zu viel Strom und bergen Sicherheitsrisiken, weil sie zu alt sind. Das glaubt KDE-Entwickler Martin Gräßlin und schlägt deshalb vor, die Bildschirmsperre in den Compositor zu integrieren.

Vor vielen Jahren wurden Bildschirmschoner eingesetzt, um Röhrenmonitore vor dem Einbrennen eines Bildes zu schützen. Heutzutage ist das Dank LC-Displays fast nicht mehr notwendig. Deshalb werden Screensaver häufig genutzt, um den Bildschirm zu sperren. In seinem Blog schlägt KDE-Entwickler Martin Gräßlin daher vor, die Bildschirmsperre in den Compositor zu verschieben.

Anzeige

Das Verschieben der Funktion hätte Gräßlin zufolge zwei entscheidende Vorteile. Zum einen wäre das Potenzial zum Energiesparen sehr groß. Denn die Animationen werden von der CPU berechnet und die GPU muss den Bildschirm ständig neu berechnen, da der Compositor diesen darstellen muss. Diese stromfressende Funktionsweise rührt vor allem daher, dass die meisten Screensaver wesentlich älter sind als heutige Compositoren. Die Stromersparnis käme dadurch zustande, dass das Compositing erst dann aktiv wird, wenn das Login-Fenster gezeigt werden muss.

Als zweiten Vorteil nennt Gräßlin eine verbesserte Sicherheit. Einige Bugs haben in der Vergangenheit dazu geführt, dass der Desktop nicht komplett überzeichnet wurde. Dadurch lagen Informationen des Bildschirms offen. Auch verursachen manche Grafiktreiber Probleme. Bei der gleichzeitigen Benutzung von Compositor und Screensaver können diese für einen Crash des Desktops verantwortlich sein. Auch die Ursache dieser Fehler liegt hauptsächlich im Alter der verwendeten Bildschirmschoner.

Um diese Probleme endgültig aus der Welt zu schaffen, sieht Gräßlin nur diesen einen Ausweg. Auch ist sich der Entwickler über die Arbeit bewusst, die für die Umstellung notwendig ist. Denn die Funktion der Bildschirmsperre muss auch für Nutzer erhalten bleiben, die KWIN oder das Compositing nicht nutzen. Dies setzt eine koordinierte Entwicklung voraus. Auch hat die KDE-Community noch nicht über die Aufnahme der Funktion entschieden. Deshalb glaubt Gräßlin an eine Umsetzung seiner Idee erst in KDE SC 4.8. [von Sebastian Grüner]


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 12. Apr 2011

Das passiert auch beim herkömmlichen Konzept, oder? Das ist neu daran. Okay. Braucht es...

Martin F. 12. Apr 2011

Also auf 2 Bildschirmen ist mir schon aufgefallen, dass der Text flackert oder fast...

Himmerlarschund... 12. Apr 2011

Hä? Ich bilde mir ein, dass das bei vielen Distributionen schon so voreingestellt ist...

zZz 11. Apr 2011

deppenapostroph war gestern, jetzt gibt's deppen accent grave - yay

BasAn 11. Apr 2011

Doch, sogar 2-fach: wenn man in Gnome den Bildschirmschoner deaktiviert(Vorgabe 10...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Radolfzell am Bodensee
  2. über Hays AG, Celle
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Schober Information Group Deutschland GmbH, Stuttgart / London (Großbritannien)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...
  2. 599,00€ statt 699,00€ (Versandkostenfrei)
  3. (heute u. a. Gaming-Notebooks, Philips Hue Beleuchtung, Sony-TVs, Film-Neuheiten)

Folgen Sie uns
       


  1. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  2. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder

  4. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren zwei Milliarden Euro in FTTH/B

  5. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  6. Produktfälschungen

    Hunderte Milliarden Euro Umsatz weltweit mit falscher Ware

  7. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  8. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  9. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an

  10. GNSS

    Esa startet vier neue Satelliten für Galileo



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto
  2. Kein Plug-in-Hybrid Rolls-Royce Phantom wird vollelektrisch
  3. Ionity Shell beteiligt sich am Aufbau einer Ladeinfrastruktur

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Re: Alle Jahre wieder

    Flown | 14:07

  2. Re: Richtiger und vernünftiger Schritt.

    lestard | 14:06

  3. Re: ich verstehe nicht so ganz

    GrenSo | 14:06

  4. Re: Wie GZSZ

    root666 | 14:05

  5. Re: Die Taktik der SPD:

    Yash | 14:05


  1. 14:08

  2. 13:33

  3. 12:52

  4. 12:21

  5. 12:03

  6. 11:49

  7. 11:23

  8. 11:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel