Abo
  • IT-Karriere:

Street View

Google fotografiert wieder - aber nur für Maps

Medienberichten zufolge will Google seinen umstrittenen Dienst Street View in Deutschland einstellen. Das Unternehmen dementierte das. Ein Sprecher sagte Golem.de, die Autos würden derzeit wieder fahren und deutsche Straßen fotografieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Street-View-Auto
Ein Street-View-Auto

Auf dem Umweg über zahlreiche Zitate in US-Medien macht eine Nachricht von Search Engine Land inzwischen auch die Runde durch deutsche Veröffentlichungen. Dort wird ein Sprecher von Google mit der Aussage zitiert, dass es keine Pläne gebe, "neue Bilder für Street View in Deutschland zu veröffentlichen." Das stimmt laut Google Deutschland auch, bedeutet aber nicht, dass der Dienst hierzulande eingestellt werden würde.

Stellenmarkt
  1. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Vielmehr gilt Google zufolge weiterhin, was in einem Blog-Post des Unternehmens Ende Januar 2011 angekündigt wurde: Die Google-Fahrzeuge sind seit Ende März 2011 wieder in Deutschland unterwegs. Der Fahrplan dafür gibt zwar keine Zeiten, aber immerhin die Regionen an, in denen Google bis Ende Mai 2011 wieder misst und fotografiert.

Die dabei gemachten Bilder sollen aber vor allem für eine Verbesserung der Karten in Google Maps dienen. Sie sollen genauer werden und noch mehr 3D-Modelle von Gebäuden enthalten. Auch Einbahnstraßen und Straßennamen sollen in Maps besser sichtbar gemacht werden. Ein Austausch der bisher per Street View gezeigten Bilder durch die aktuellen ist derzeit nicht geplant.

Direkt nach Google fotografiert Microsoft Deutschland. Die Wagen für den Dienst Bing Streetside sollen ab Mai 2011 durch die Republik rollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309,00€

robertfels 11. Apr 2011

"Ende Januar 2011 angekündigt wurde: Die Google-Fahrzeuge sind seit Ende März 2011" Wie...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /