Abo
  • IT-Karriere:

Street View

Google fotografiert wieder - aber nur für Maps

Medienberichten zufolge will Google seinen umstrittenen Dienst Street View in Deutschland einstellen. Das Unternehmen dementierte das. Ein Sprecher sagte Golem.de, die Autos würden derzeit wieder fahren und deutsche Straßen fotografieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Street-View-Auto
Ein Street-View-Auto

Auf dem Umweg über zahlreiche Zitate in US-Medien macht eine Nachricht von Search Engine Land inzwischen auch die Runde durch deutsche Veröffentlichungen. Dort wird ein Sprecher von Google mit der Aussage zitiert, dass es keine Pläne gebe, "neue Bilder für Street View in Deutschland zu veröffentlichen." Das stimmt laut Google Deutschland auch, bedeutet aber nicht, dass der Dienst hierzulande eingestellt werden würde.

Stellenmarkt
  1. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Vielmehr gilt Google zufolge weiterhin, was in einem Blog-Post des Unternehmens Ende Januar 2011 angekündigt wurde: Die Google-Fahrzeuge sind seit Ende März 2011 wieder in Deutschland unterwegs. Der Fahrplan dafür gibt zwar keine Zeiten, aber immerhin die Regionen an, in denen Google bis Ende Mai 2011 wieder misst und fotografiert.

Die dabei gemachten Bilder sollen aber vor allem für eine Verbesserung der Karten in Google Maps dienen. Sie sollen genauer werden und noch mehr 3D-Modelle von Gebäuden enthalten. Auch Einbahnstraßen und Straßennamen sollen in Maps besser sichtbar gemacht werden. Ein Austausch der bisher per Street View gezeigten Bilder durch die aktuellen ist derzeit nicht geplant.

Direkt nach Google fotografiert Microsoft Deutschland. Die Wagen für den Dienst Bing Streetside sollen ab Mai 2011 durch die Republik rollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 429,00€
  3. 127,99€ (Bestpreis!)
  4. 71,90€ + Versand

robertfels 11. Apr 2011

"Ende Januar 2011 angekündigt wurde: Die Google-Fahrzeuge sind seit Ende März 2011" Wie...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /