Abo
  • Services:

Viel Warterei im Mittelalter

Die häufigen Wartezeiten sorgen bald dafür, dass man immer wieder zum schnellen Vorlauf greift - weil zwischen den einzelnen Aufgaben nur wenig zu tun ist. Natürlich kann der Spieler neue Freunde gewinnen und Sympathie- oder Erfahrungspunkte sammeln. Er muss Stimmung des eigenen Sims im Blick behalten, zudem unterscheiden sich die Lösungsmöglichkeiten je nachdem, mit welcher Art Held der Spieler unterwegs ist. Ein paar Minispiele strecken zusätzlich die Spielzeit. Das ändert allerdings nichts daran, dass sich schnell Wiederholungen einschleichen - und mit zunehmendem Spielverlauf immer mehr Monotonie einstellt.

  • Blick über die mittelalterliche Welt der Sims
  • Ein Teil der Beziehungspflege läuft über Symbole ab.
  • Vor dem Start wählt der Spieler sein Begehren, also sein Ziel.
  • Auch Sims im Mittelalter haben Bedürfnisse.
  • Diskussionen im Thronsaal
  • Helden spielen eine größere Rolle.
  • Die Grafik macht einen eher zweckmäßigen Eindruck.
  • Per Klick entsteht ein neuer König.
  • So sieht ein Thronsaal im Überblick aus.
  • Auch Kämpfe und Duelle gibt es im Mittelalter.
So sieht ein Thronsaal im Überblick aus.
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Berlin

Immerhin haben die Entwickler Humor bewiesen: Die Quests sind oft sehr amüsant formuliert, die Interaktionen und Animationen putzig, die Charaktere sympathisch überzeichnet - hier nimmt sich niemand zu ernst, das Mittelalter der Sims ist eher heiter als düster.

Die Sims Mittelalter ist für Mac und Windows-PC erhältlich, hat eine USK-Freigabe ab sechs Jahren erhalten und kostet etwa 40 Euro.

Fazit

Viel Humor und ein stimmungsvolles Szenario machen alleine noch kein gutes Spiel aus: Die Sims Mittelalter bieten inhaltlich zu wenig, um längerfristig zu motivieren. Das Questsystem vereinfacht die Spielmechanik so sehr, dass meist einfach nur mehrfach geklickt und dann gewartet werden muss. Die Faszination einiger anderer Sims-Titel stellt sich hier wegen der mangelnden Aktionsmöglichkeiten nur sehr selten ein.

 Spieletest Die Sims Mittelalter: Schlafen, essen, Bestien töten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Himmerlarschund... 12. Apr 2011

Das mit den Drachen musst du erst mal beweisen! :-P

Himmerlarschund... 12. Apr 2011

Ich esse auch gerne Suppe aus Tötensen. Und wenn mich einer fragt "Was machen wir mit dem...

412.- 12. Apr 2011

Vielen Dank! Nach dem Video brauch ich jetzt erstmal einen dicken Kaffee. Langweiliger...

Himmerlarschund... 11. Apr 2011

Kannte ich bisher nicht. Klingt auch ganz schön blöd, findest du nicht?


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /