Abo
  • IT-Karriere:

CyanogenMod 7.0

Modifiziertes Android 2.3.3 ist fertig

Cyanogen hat seine CyanogenMod 7.0 (CM7) in der finalen Version veröffentlicht. Das modifizierte Android 2.3.3 (Gingerbread) lässt sich auf 30 Geräte installieren - darunter auch Tablets.

Artikel veröffentlicht am ,
Cynogenmod 7.0
Cynogenmod 7.0

Die CyanogenMod 7.0 (CM7) bringt Android 2.3.3 auf 30 verschiedene Smartphones und Tablets - teils bevor es die Hersteller selbst geschafft haben. Das modifizierte Betriebssystem soll die unterstützten Smartphones und Tablets auch deutlich besser ausnutzen und mehr Möglichkeiten zur Anpassung der Bedienoberfläche bieten als das offizielle System. Dazu zählen auch Anpassungen für Tablets wie dem offiziell unterstützten E-Book-Reader Nook Color.

 
Video: Bootanimation von Cyanogenmod 7.0

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Einen Teil der Vorzüge gab es auch schon in der Vorgängerversion CM6. Dazu gehören beispielsweise die leichtere Übertaktung von Prozessoren. Nur wenige aus der CM6 bekannte Funktionen sollen noch fehlen und mit CyanogenMod 7.1 nachgereicht werden. Eine genaue Liste der Änderungen findet sich im Cyanogenmod-Changelog. Der visuell größte Unterschied zwischen der CM6 und der CM7 ist die neue, gut gelungene Bootanimation.

Laut Cyanogen-Blog ist es am besten, die CM7 mittels ROM-Manager zu installieren. Anleitung zum Rooten des jeweiligen Geräts findet sich im Cyanogenmod-Wiki. Hilfe gibt es auch im offiziellen Forum. Auch wer von der CM6 auf die CM7 wechseln will, sollte zuvor ein Backup vornehmen und alles vom Gerät löschen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

likely 12. Apr 2011

Sind die Hersteller wirklich so Faul? Oder, nein, es geht wie immer nur ums Geld...

chrulri 12. Apr 2011

Hmmmm... interessant. Muss ich mir mal ansehen. Danke für den Tipp.

chrulri 12. Apr 2011

Ahaaaaaa :D hab ich ja nochmal glück gehabt.

%username% 12. Apr 2011

danke schön!

mw88 11. Apr 2011

Sense hat es eindeutig nicht. Das Problem ist, dass Sense nicht Open Source ist und daher...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /