Abo
  • Services:
Anzeige
22-Nanometer-Wafer von Intel mit Testchips
22-Nanometer-Wafer von Intel mit Testchips

Roadmap

Intels Sandy-Bridge E mit 6 Kernen und 4 Speicherkanälen

In Asien ist eine mutmaßlich authentische Intel-Roadmap aufgetaucht, die vor allem die Pläne für das High-End-Segment bis Ende 2011 enthüllt. Demnach kommt der Nachfolger des Core i7 900 erst im vierten Quartal 2011, Anfang 2012 dann Ivy Bridge.

Die taiwanische Seite Mydrivers hat Auszüge aus einem Dokument veröffentlicht, bei dem es sich um eine Intel-Roadmap handeln soll. Die Screenshots sehen authentisch aus und entsprechen den Unterlagen, mit denen der Chiphersteller PC- und Komponentenanbieter Monate im Voraus über kommende Produkte informiert.

Anzeige

Den Unterlagen zufolge ist der Nehalem-Plattform mit dem Chipsatz X58 und den Prozessoren der Serie Core i7 900 noch bis Ende 2011 eine Daseinsberechtigung gewährt. Bis dahin sind diese Produkte drei Jahre auf dem Markt, was ein neuer Rekord für eine High-End-Plattform sein dürfte. Um sie noch ein bisschen am Leben zu erhalten, soll schon im zweiten Quartal ein neues Modell des Core i7 980 mit sechs Kernen als Einstiegsvariante erscheinen.

Dieser neue Prozessor ist nicht mit dem Core i7 980X mit 3,33 GHz zu verwechseln, der 980 soll etwas langsamer und nicht mit offenem Multiplikator versehen sein. Eine genaue Taktfrequenz geht aus der Roadmap nicht hervor, ausgehend vom derzeit kleinsten Sechskerner der Serie, dem Core i7 970 mit 3,2 GHz, sind wohl 3,33 GHz wahrscheinlich. Das erklärt dann auch die Modellnummer.

Im dritten Quartal soll ein Prozessor erscheinen, der schneller als das bisherige Flaggschiff Core i7 990X (3,46 GHz) ist. Auch für diese CPU gibt es noch keine Taktangabe, in der Vergangenheit steigerte Intel bei neuen Core-i7-900 den Takt um je 133 MHz. Per Turbo-Boost könnte der neue Prozessor dann auch ohne Übertaktung bei Single-Thread-Anwendungen die 4-GHz-Grenze knacken.

Zum Start nur sechs Kerne für SNB-E

Erst im vierten Quartal 2011 soll mit "SNB-E" - was offenbar für "Sandy Bridge Extreme" steht - auch ein Sechskernprozessor mit der aktuellen Architektur für Desktops erscheinen. Zum Einsatz kommt dabei der Socket R der neuen Sandy-Bridge-Xeons mit 2.011 Kontakten. Bisherige Spekulationen waren von einem Achtkernprozessor als Basis der neuen High-End-Plattform ausgegangen, nach der neuen Roadmap hält Intel diesen aber wohl noch zurück.

Neben der neuen Architektur soll SNB-E auch mit vier Speicherkanälen überzeugen, was jedoch schon bei den drei Kanälen der Core i7 900 nur bei sehr wenigen Anwendungen Vorteile brachte. Bedeutsamer dürfte da der sparsamere Chipsatz sein. Der noch in 65 Nanometern Strukturbreite gefertigte X58 gilt mit knapp 30 Watt TDP für North- und Southbridge als Stromverschwender.

Anfang 2012 will Intel der Roadmap zufolge das neue Ivy-Bridge-Design mit 22 Nanometern Strukturbreite vorstellen. Es startet wie schon Sandy Bridge erst in der Mittelklasse, das High-End markiert bis dahin weiterhin SNB-E. Damit fährt Intel dann wie auch in den letzten beiden Jahren wieder zweigleisig. Der wesentliche Unterschied: Ivy Bridge soll zu Sandy Bridge sockelkompatibel sein.


eye home zur Startseite
Jolla 11. Apr 2011

"Anfang 2012 will Intel der Roadmap zufolge das neue Ivy-Bridge-Design mit 22 Nanometern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Woher der Kultstatus?

    sofries | 13:21

  2. Re: Zielgruppe?

    Dwalinn | 13:19

  3. Re: WLAN als Lösung?

    xxsblack | 13:16

  4. Re: Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    bombinho | 13:11

  5. Re: Habe noch nie verstanden...

    sofries | 13:08


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel