Abo
  • Services:

Qriocity

Musikstreaming für die Playstation Portable

Die Playstation Portable wird zum Walkman: Mit dem nächsten Firmwareupdate können auch die Besitzer des Spielehandhelds von Sony auf den Musikstreamingdienst Qriocity zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Qriocity: Musikstreaming für die Playstation Portable

Der Musikdienst Music Unlimited powered by Qriocity (abgeleitet von Curiosity) funktioniert ab dem 14. April 2011 auch über die Playstation Portable und die PSP Go - jedenfalls dann, wenn das Handheld per LAN im Internet ist. Bislang können Nutzer den Dienst via PC, Playstation 3 und onlinefähige Blu-ray-Player, Heimkinosysteme und Bravia-Fernseher von Sony abonnieren.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Um Qriocity auf der PSP zu verwenden, muss der Spieler das angekündigte Firmwareupate auf Version 6.35 installieren. Das bringt unter anderem auch kleinere Aktualisierungen des Userinterface und der Fotobearbeitung mit.

Das Angebot von Qriocity besteht aus rund sieben Millionen Titeln, die aus dem Repertoire von Sony Music und der Konkurrenten Universal, Warner Music und EMI sowie von einer Reihe unabhängiger Plattenfirmen stammen. Nutzer zahlen für das Basisangebot knapp 4 Euro im Monat, alternativ gibt es ein Premiumangebot für knapp 10 Euro. Music Unlimited ist ein Streamingangebot, die Stücke bleiben auf der Onlineplattform.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  3. 16,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

CerealD 12. Apr 2011

wozu ein Streaming dienst für einen Handheld... aller warscheinlichkeit nach werden die...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /