• IT-Karriere:
  • Services:

Qriocity

Musikstreaming für die Playstation Portable

Die Playstation Portable wird zum Walkman: Mit dem nächsten Firmwareupdate können auch die Besitzer des Spielehandhelds von Sony auf den Musikstreamingdienst Qriocity zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Qriocity: Musikstreaming für die Playstation Portable

Der Musikdienst Music Unlimited powered by Qriocity (abgeleitet von Curiosity) funktioniert ab dem 14. April 2011 auch über die Playstation Portable und die PSP Go - jedenfalls dann, wenn das Handheld per LAN im Internet ist. Bislang können Nutzer den Dienst via PC, Playstation 3 und onlinefähige Blu-ray-Player, Heimkinosysteme und Bravia-Fernseher von Sony abonnieren.

Stellenmarkt
  1. ABENA GmbH, Zörbig
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Um Qriocity auf der PSP zu verwenden, muss der Spieler das angekündigte Firmwareupate auf Version 6.35 installieren. Das bringt unter anderem auch kleinere Aktualisierungen des Userinterface und der Fotobearbeitung mit.

Das Angebot von Qriocity besteht aus rund sieben Millionen Titeln, die aus dem Repertoire von Sony Music und der Konkurrenten Universal, Warner Music und EMI sowie von einer Reihe unabhängiger Plattenfirmen stammen. Nutzer zahlen für das Basisangebot knapp 4 Euro im Monat, alternativ gibt es ein Premiumangebot für knapp 10 Euro. Music Unlimited ist ein Streamingangebot, die Stücke bleiben auf der Onlineplattform.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

CerealD 12. Apr 2011

wozu ein Streaming dienst für einen Handheld... aller warscheinlichkeit nach werden die...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /