Abo
  • Services:

Hack

Private Key für Airport-Express-Emulationen veröffentlicht

James Laird hat Apples Airport Express auseinandergenommen, das ROM ausgelesen und dort den Private Key für das Remote Audio Output Protocol (ROAP) gefunden. Damit ist es prinzipiell möglich, iTunes auch zu anderen Geräten streamen zu lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Airport Express kann emuliert werden.
Airport Express kann emuliert werden.

Der Entwickler James Laird hat einen Weg gefunden, iTunes auch zu anderen Geräten streamen zu lassen, die keine Airplay-Lizenz besitzen, wie Macrumors berichtet. Dazu hat er aus dem ROM den Private Key extrahiert. Mit diesem Key soll es möglich sein, dass auch andere Endgeräte per Airplay Inhalte empfangen. Das können die genannten iTunes-Installationen sein oder auch Videos von einem iPad. Da es eine offizielle Möglichkeit gibt, Airplay zu lizenzieren - Denon bietet beispielsweise einen Airplay-fähigen A/V-Receiver an -, ist dies in erster Linie für alternative Soft- und Hardwareangebote interessant.

Es existiert bereits ein Demoprogramm mit dem Namen Shairport, das Laird entwickelt hat. Außerdem wurde der Private Key von ihm bereits in Mailinglisten verteilt. In der Videolan-Mailingliste wird der Key allerdings mit Skepsis betrachtet. Der VLC-Player könnte zwar für einen Empfang per ROAP umgebaut werden, VLC-Entwickler Rémi Denis-Courmont äußert allerdings Bedenken, da der Player für den Empfang von Push-Protokollen nicht geeignet ist. Es wäre ein Problem für die Benutzbarkeit des Players. Er lässt zudem rechtliche Bedenken durchblicken.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

EqPO 11. Mai 2011

Computer machen so ziemlich alles, da sie universal nutzbar sind. Appleprodukte sind aber...

Lokster2k 12. Apr 2011

...signed...war auc meine rster Gedanke..."verklagt den Menschheitsschänder";-)

antares 12. Apr 2011

passt doch prima ins konzept der Firma?

antares 12. Apr 2011

Ich denke mal das Passt nicht mit den heimlichen Werbeverträgen zusammen, die Golem wohl...

lala1 11. Apr 2011

Bis in ein paar Tagen die Anwälte wieder aus ihren Löchern kriechen und drohen sollte das...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /