• IT-Karriere:
  • Services:

RHEL-Nachbau

Cent OS in neuer Version veröffentlicht

Eine Aktualisierung der Linux-Distribution Cent OS ist mit Version 5.6 freigegeben worden. Das Projekt entfernt Red-Hat-spezifische Pakete und bemüht sich ansonsten um vollständige Kompatibilität.

Artikel veröffentlicht am ,
RHEL-Nachbau: Cent OS in neuer Version veröffentlicht

Die Linux-Distribution Cent OS ist in Version 5.6 veröffentlicht worden. Die Distribution basiert auf dem frei verfügbaren Quellcode von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und soll eine hundertprozentige Binärkompatibilität bieten. Dabei verzichtet das Team allerdings auf die Integration kostenpflichtiger Angebote von Red Hat.

  • Der Login Screen der Live-CD von Cent OS 5.6
  • Der Standarddesktop
  • Auf der Live-CD wurde Firefox in einer höheren Version als in der Standardinstallation integriert.
  • Der Linux-Kernel 2.6.18 mit distributionseigenen Patches
  • Als Desktop wird Gnome 2.16 benutzt.
  • Der Paketmanager
Der Login Screen der Live-CD von Cent OS 5.6
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Wie bei dem kommerziell ausgerichteten Vorbild beschränken sich die Änderungen auf das Beheben von Fehlern. Neuerungen oder große Versionssprünge sind nicht enthalten. So basiert die Distribution auf dem Linux-Kernel 2.6.18, der jedoch zahlreiche Patches und Backports neuerer Versionen erhielt. Eines der wenigen neu aufgenommenen Pakete ist PHP 5.3.

Die neue Version enthält mit dem Release-Paket die Informationen für das Debug- und das Vault-Repository. Diese Informationen mussten vorher separat heruntergeladen werden. Das Vault-Repo beinhaltet die Aktualisierungen der vorangegangen Version Cent OS 5.5. Eine ausführliche Liste mit allen Änderungen und bereits bekannten Bugs findet sich in der Ankündigung des Projekts.

Patches für die Version 5.6 und kommende Veröffentlichungen des 5er Entwicklungszweiges will das Projekt bis 2014 liefern. Damit schafft es einen fast kompletten Ersatz für RHEL, das nur im Abonnement beziehbar ist. Cent OS 5.6 steht für 32-Bit- und 64-Bit-Plattformen zum Download bereit. Zur Verfügung gestellt werden Abbilder von DVDs und CDs zum Installieren. Zum Testen steht ebenfalls ein LiveCD-Abbild bereit. [von Sebastian Grüner]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 19,99
  3. (-58%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
    Minikonsolen im Video-Vergleichstest
    Die sieben sinnlosen Zwerge

    Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
    Ein Test von Martin Wolf


      Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
      Apple-Betriebssysteme
      Ein Upgrade mit Schmerzen

      Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
      Ein Bericht von Jan Rähm

      1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
      2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
      3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

        •  /