Abo
  • Services:

Pamela Jones

Groklaw wird eingestellt - wegen Erfolgs

Auf der Webseite Groklaw werden ab dem 16. Mai 2011 keine neuen Artikel mehr erscheinen. Das teilte die Gründerin Pamela Jones mit. Der Grund: Groklaw werde im Kampf SCO gegen Linux nicht mehr benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Pamela Jones: Groklaw wird eingestellt - wegen Erfolgs

Nach acht Jahren will Groklaw-Gründerin Pamela Jones keinen neuen Artikel mehr veröffentlichen - pünktlich zum Jubiläum am 16. Mai 2011. Als Grund nennt sie den gewonnenen Kampf zwischen Linux und SCO. SCO hatte damals mit juristischen Angriffen versucht, Linux in die Knie zu zwingen, und Groklaw berichtete voreingenommen aus Sicht des freien Betriebssystems über die Auseinandersetzungen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

SCO hat nach der jüngsten Niederlage im Kampf um Linux-Patente auch den jahrelang währenden Rechtsstreit womöglich endgültig verloren. Groklaw soll nicht aus dem Netz verschwinden, sondern als digitales Archiv erhalten bleiben, samt der dort veröffentlichten Einschätzungen und gesammelten Dokumente und Prozessberichte. Neben der damaligen Anwaltsgehilfin Jones hatten Entwickler und Juristen in dem offenen Blog Artikel zu dem Thema veröffentlicht.

SCO gegen Linux sei jetzt Geschichte, schreibt Jones in der Ankündigung, der Kampf habe sich verlagert. Dieser finde jetzt gegen Google und Android im Bereich mobile Geräte und um Cloud-Technologien statt. Als 2003 die ersten Angriffe auf Linux begannen, hätte fast niemand hinter dem Betriebssystem gestanden, schreibt Jones, Google hingegen brauche die Hilfe von Groklaw nicht.

Das Blog wurde 2007 von der Free Software Foundation mit dem Free Software Award for Projects of Social Benefit ausgezeichnet, den auch Wikipedia oder das Creative-Commons-Projekt erhielt.

"Egal, was jetzt passiert, ich weiß, dass wir die Geschichte verändert haben. Wer kann das schon von sich behaupten? Ich hatte das so nicht erwartet und ich grinse bei dem Gedanken, wie viel Spaß wir dabei hatten."

Nun will sich Jones anderen Projekten widmen - welche das sind, ließ sie offen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

FlorianMueller 11. Apr 2011

Rechtlich gesehen haben Patentinhaber natürlich die Möglichkeit, auf exklusiver Nutzung...

BLi8819 11. Apr 2011

Das liest sich so als ob im ersten Teil Groklaw einen Kampf gegen Google habe und im...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /