Abo
  • IT-Karriere:

HP

Drucken mit Akku

Für den Druck ohne Steckdose hat HP den Officejet 100 entwickelt. Der Mobildrucker arbeitet mit einem Lithium-Ionen-Akku und kann mit einer Füllung rund 500 Seiten bedrucken.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mobildrucker HP Officejet 100 richtet sich an Geschäftsreisende und ist auch für Meetings geeignet, bei denen nur wenige Blatt Papier direkt am Tisch ausgedruckt werden sollen. Der Tintenstrahldrucker erreicht eine Auflösung von 600 x 600 dpi. Das Gerät verarbeitet Druckmedien mit einem Papiergewicht von 60 bis 200 Gramm pro Quadratmeter.

  • HP Officejet 100 geschlossen (Bild: HP)
  • HP Officejet 100 mit Papier (Bild: HP)
  • HP Officejet 100 betriebsbereit (Bild: HP)
HP Officejet 100 geschlossen (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. Still GmbH, Hamburg
  2. Software AG, verschiedene Standorte

Der Drucker wiegt mit 2,3 kg mehr als so manches Notebook und kann pro Akkuladung rund 500 Seiten bedrucken. Der Anschluss an den Rechner erfolgt über Bluetooth oder USB 2.0. Wer will, kann so nicht nur vom Notebook oder PC aus drucken, sondern auch von mobilen Geräten.

Die maximale Druckgeschwindigkeit des Officejet 100 gibt HP mit bis zu 22 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und bis zu 18 Seiten in Farbe an. In diesem Modus geht Geschwindigkeit vor Qualität. Bei voller Auflösung und deckendem Farbauftrag sind es nur noch 5 Monochrom- und 3,5 Seiten im Farbdruck, die das Gerät pro Minute auswirft. Die Papierzufuhr fasst 50 A4-Seiten.

Im Lieferumfang befindet sich der "HP 65W Smart AC Adapter". Damit können der Akku des Druckers und viele HP-Notebooks aufgeladen werden. Im besten Fall muss der Anwender nur noch ein einziges Ladegerät mitnehmen. Der Mobildrucker misst 348 x 175 x 84 mm und wird mit Treibern für Windows (ab XP) sowie Mac OS X, Linux und Windows Mobile 5 und 6 ausgeliefert.

Die schwarze Tintenpatrone C8765EE soll 24 Euro kosten, die dreifarbige Patrone C9363EE wird für 38 Euro angeboten. Damit lassen sich 480 Seiten in Schwarz-Weiß und 560 Farbseiten drucken. Der HP Officejet 100 soll ab Anfang Mai 2011 für rund 280 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-63%) 11,00€
  3. (-15%) 16,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)

Lala Satalin... 11. Apr 2011

Dass der Drucker dann kaputt ist, ist übertrieben aber so ungefähr war das gedacht, ja.

watcher 11. Apr 2011

Für alle, die sich mehr Nachhaltigkeit wünschen und sich nicht an der geplanten...

Linienteu 11. Apr 2011

"Es ist kein original HP Akku eingelegt, daher kann nicht gedruckt werden." Fast wie bei...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    •  /