Abo
  • Services:

Wettbewerbsbehörde

Google darf in Flugticketsuche einsteigen

Google darf ITA Software kaufen. Doch das US-Justizministerium hat die Übernahme des Unternehmens, das weltweit für die Onlinebuchung von Flugtickets große Bedeutung hat, nur unter Auflagen genehmigt.

Artikel veröffentlicht am ,
US Department of Justice (Bild: Justizministerium)
US Department of Justice (Bild: Justizministerium)

Google hat vom US-Justizministerium unter Auflagen die Freigabe für den Kauf von ITA Software erhalten. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. ITA Software ist Entwickler von Flugreisensuchsoftware und Softwarelösungen für Ticketbuchungen in der Tourismusindustrie. ITA stellt auch Informationen zur Flug- und Ticketreservierung für die Reisesuchmaschinen Kayak.com, Orbitz.com und Microsofts Bing bereit, mit denen Google konkurriert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH, Mülheim an der Ruhr

Google hatte die Übernahme von ITA Software für 700 Millionen US-Dollar am 1. Juli 2010 angekündigt. Laut Justizministerium musste sich Google nun verpflichten, die Verträge mit den Wettbewerbern um fünf Jahre zu verlängern. ITAs Software und Dienste werden für 65 Prozent der Onlinebuchungen bei Fluggesellschaften eingesetzt. Diese Produkte muss Google weiterentwickeln und ungefähr die gleichen finanziellen Mittel wie ITA Software dafür einsetzen. Zudem muss Google die Daten der Wettbewerber mit Firewalls vor unautorisiertem Zugriff schützen. Die Einhaltung dieser Auflagen wird vom Justizministerium über die nächsten fünf Jahre überwacht.

Jeff Huber, Senior Vice President für Commerce und Local bei Google, erklärte, wie der Internetkonzern ITA Software in seine Suchmaschine einbinden will: "Es wäre so cool, wenn eine Eingabe 'Flüge nach irgendwo in die Sonne für unter 500 Dollar im Mai' möglich wäre und daraufhin Links zur Ticketbuchung ausgegeben würden, aber auch Angaben zur Abflugzeit und den Preisen." Genau aus diesem Grund habe Google den Kauf von ITA Software angekündigt, so Huber. Die Übernahme würde jetzt so schnell wie möglich abgeschlossen und die Teams und Produkte zusammengeführt. Zusammen mit ITAs Sachverstand sei die Entwicklung von spannenden neuen Suchtools für Flugreisen für alle Nutzer möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. (-70%) 5,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

spanther 11. Apr 2011

loool xD

DrKrieger 09. Apr 2011

kwT


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /