Abo
  • Services:

Sicherheitslücke

Fehler in Dhclient ermöglicht Root-Zugriff

Eine Sicherheitslücke im DHCP-Client Dhclient kann genutzt werden, um Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Die Lücke betrifft auch den Xserver des X.org-Projekts.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Sicherheitslücke in Dhclient sind noch keine Exploits bekannt. Um die Lücke auszunutzen, muss die Software einen präparierten Hostnamen von einem maliziösen DHCP-Server abholen, der Metazeichen enthält. Dhclient, das zu den Standardprogrammen in Linux-Distributionen gehört, ignoriert diese Zeichen nicht. Dahinter kann sich schadhafter Shellcode verbergen, der dann mit Systemrechten ausgeführt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin

Der Fehler betrifft auch X.org, denn Xrdb löst ebenfalls Hostnamen auf, die es von DHCP-Servern erhält. Das gilt vor allem für Rechner, die einen entfernten Zugriff über Xdmcp zulassen. Ein Bugfix ist in Xrdb 1.0.9 integriert. Die gegenwärtig aktuelle Version X11R7.6 enthält Xrdb 1.0.7.

Für Dhclient gibt es ebenfalls eine Fehlerkorrektur. In Version 4.1-ESV-R2 wurde der Fehler behoben. Allerdings wird es für Version 4.0.x keinen entsprechenden Patch geben. Der Eintrag DHCLIENT_SET_HOSTNAME kann manuell abgeschaltet werden, um zu verhindern, dass Hostnamen aktualisiert werden. Alternativ kann der Zugriff fremder oder unsicherer DHCP-Server eingeschränkt werden. Allerdings würde das bei einem kompromittierten offiziellen DHCP-Server wirkungslos bleiben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

jojoo 08. Apr 2011

http://www.isc.org/software/dhcp/advisories/cve-2011-0997

jojoo 08. Apr 2011

zum update: _p1 ist wohl schon gepatcht. http://www.isc.org/software/dhcp/advisories/cve...

bstea 08. Apr 2011

Aus der Beschreibung: "ISC dhclient did not strip or escape certain shell meta-characters...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /