HP

Tintenstrahldrucker fürs Büro mit Cloud-Druck

HP hat mit dem Officejet Pro 8000 Enterprise einen Tintenstrahldrucker vorgestellt, der im Betrieb günstiger sein soll als ein Farblaser. Das Gerät beherrscht neben den Druckersprachen PCL 5c und 6 auch Postscript.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Officejet Pro 8000 Enterprise von HP soll günstiger drucken können als vergleichbare Laserdrucker. Er kann mit seiner automatischen Duplexeinheit Papier zweiseitig bedrucken und ist mit einer Papierkassette ausgestattet, die 250 Seiten fasst. Der A4-Drucker kann optional mit einer zweiten Kassette mit gleicher Kapazität auf eine Gesamtpapiermenge von 500 Seiten aufgerüstet werden.

  • HP Officejet Pro 8000 Enterprise
  • HP Officejet Pro 8000 Enterprise
  • HP Officejet Pro 8000 Enterprise
HP Officejet Pro 8000 Enterprise
Stellenmarkt
  1. Aufbau des Forschungs- und Technologiezentrums der Universität Passau zur Digitalen Sicherheit
    Universität Passau, Passau
  2. DevOps Entwickler (m/w/d)
    ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
Detailsuche

Die Druckgeschwindigkeit gibt HP mit bis zu 13 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß-Druck an. Beim Farbdruck sollen es 8,5 Seiten pro Minute sein. Die Druckauflösung liegt bei 600 x 600 dpi. Das Gerät verarbeitet Papiere mit einem Gewicht von 60 bis 250 Gramm pro Quadratmeter und kann unter anderem Briefumschläge bedrucken. In den Ausgabeschacht passen rund 150 Seiten im A4-Format.

Der Tintenstrahldrucker kann über USB oder seine Fast-Ethernet-Schnittstelle angesprochen werden und lässt sich mit den HP-Werkzeugen Web Jetadmin verwalten und über den Universal Print Driver ansprechen.

Auch über das Internet kann der Druckvorgang ausgelöst werden. Die E-Print-Funktion ermöglicht den Druck von Dokumenten per E-Mail. Ein integrierter Spamfilter und eine Liste autorisierter User stellen sicher, dass nur Dokumente von zugelassenen Nutzern verarbeitet werden.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Drucker unterstützt die Druckersprachen PCL 6, PCL 5c sowie Postscript 3 und bringt 80 installierte Schriftarten, darunter auch skalierbare Truetype-Schriften, mit. Der Strombedarf liegt bei 18,2 Watt im Betrieb und im Energiesparmodus bei 2,3 Watt. Ganz ausschalten lässt sich das Gerät mit seinem Schalter nicht - selbst im Pseudo-Aus-Betrieb benötigt es 0,31 Watt. Da bleibt nur noch eine schaltbare Steckdose oder der Griff zum Stromkabel.

Die große schwarze Tintenpatrone C4906AE mit 49 ml Inhalt soll rund 30 Euro kosten, während die drei großen Farbpatronen (16 ml) jeweils für 20 Euro verkauft werden. Damit lassen sich nach Herstellerangaben rund 2.200 Schwarz-Weiß-Seiten und 1.400 Farbseiten drucken. Im Handel sind diese Tintenpatronen etwas günstiger zu erhalten.

HP stellt Treiber für Windows (ab XP) sowie Mac OS X und Linux bereit. Der HP Officejet Pro 8000 Enterprise misst 494 x 591 x 180 und wiegt 7,8 kg. Er soll ab sofort für rund 200 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elgooG 08. Apr 2011

Ich gehe mal davon aus, dass er wie andere neue HP-Drucker zB direkt mit der Google...

thepiman 08. Apr 2011

Wenn das Ding schon fürs Büro vorgesehen ist, dann baut doch bitte die "ach so tollen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /