Ultrahohe Auflösung

Trust Full HD Webcam liefert 2.048 x 1.536 Pixel

Die neue "Full HD Webcam" von Trust kann Videos mit einer UHDV-Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln liefern. Für die meisten Videotelefoniedienste und Videoportale dürfte das jedoch im Moment noch zu viel sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Trust Full HD Webcam
Trust Full HD Webcam

Neben der für eine Webcam ultrahohen, nicht interpolierten Videoauflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln kann die Trust Full HD Webcam beispielsweise auch 1080p-Videos liefern. Einzelbilder können mit bis zu - interpolierten - 12 Megapixeln (4.096 x 3.072 Pixel) erstellt werden. Daten fehlen unter anderem zu den möglichen Bildraten und Bitraten bei voller Auflösung.

  • Trust Full HD Webcam - liefert Videos mit bis zu 2.048 x 1.536 Pixeln (Bild: Trust)
  • Trust Full HD Webcam - zwei LEDs sorgen für Licht. (Bild: Trust)
  • Trust Full HD Webcam - soll 39,99 Euro kosten (Bild: Trust)
Trust Full HD Webcam - liefert Videos mit bis zu 2.048 x 1.536 Pixeln (Bild: Trust)
Stellenmarkt
  1. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  2. Systemadministrator Netzwerk (w/m/d)
    UNIORG Gruppe, Dortmund
Detailsuche

Zwei weiße LEDs sollen bei schwachem Umgebungslicht helfen. Webcamtypisch ist auch ein Mikrofon integriert und es gibt eine Klammer zur Befestigung am Monitor, der Anschluss erfolgt über USB 2.0. Mit der mitgelieferten Aufnahmesoftware lassen sich HD-Videos erstellen und laut Trust einfach bei Youtube hochladen.

Laut Trust ist die Full HD Webcam ab sofort für 39,99 Euro erhältlich. Im deutschen Handel findet sie sich einer Stichprobe zufolge jedoch noch nicht. Glaubt man Amazon.co.uk, ist es erst im Mai 2011 so weit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dorsai! 08. Apr 2011

Ja, vermutlich konnte da nichtmal die Entwicklungsabteilung was dagegen sagen. Aus meiner...

Lala Satalin... 08. Apr 2011

Das trifft eher auf die HARZ-IV Generation zu.

Lala Satalin... 08. Apr 2011

Wenn der Sensor wenigstens lichtempfindlich wäre, dann reicht so ein "Objektiv" für den...

Anonymer Nutzer 08. Apr 2011

homemade dürfte es reichen ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hollywood und das Internet
Sind wir schon drin?

Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
Von Peter Osteried

Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
Artikel
  1. Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
    Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
    Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

    Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  2. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  3. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /