Abo
  • IT-Karriere:

LLVM 2.9

Compiler-rt und Libc++ mit Lizenzänderungen

In die Low Level Virtual Machine LLVM 2.9 sind ebenso neue Funktionen eingefügt worden wie in die verschiedenen dazugehörigen Komponenten. Mit einem experimentellen Backend können Nvidia-GPUs angesprochen werden. Einige Unterprojekte stehen neuerdings unter der MIT-Lizenz.

Artikel veröffentlicht am ,
LLVM 2.9: Compiler-rt und Libc++ mit Lizenzänderungen

In LLVM 2.9 ist vor allem an der Präzisierung der Debug-Informationen gearbeitet worden. So sollen vor allem bei bereits optimiertem Code genauere Informationen ausgegeben werden können. Über ein experimentelles Backend mit dem Namen NVIDIA PTX virtual ISA sollen künftig GPUs von Nvidia angesprochen werden können. Per Type Based Alias Analysis kann Clang in einigen Fällen Anwendungen für Load/Store-Architekturen optimieren.

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Töging am Inn

Die Link-Time-Optimization verwendet jetzt Machine Code, um Inline-Assembly-Funktionen zu prüfen und kann künftig für die Kompilierung von umfangreichen Anwendungen wie Firefox 4.0 unter Linux und Mac OS X verwendet werden. Ferner kann Quellcode per -early-cse einer Vorabprüfung unterzogen werden, bei der erste triviale Redundanzen in nicht optimiertem Code aufgeräumt werden können.

Der in LLVM Machine Code (MC) integrierte Assembler ist jetzt standardmäßig in Clang für 32- und 64-Bit-Systeme aktiviert. Dabei wurde die Diagnose allgemeiner Fehler optimiert. Zudem wurde eine erste Dokumentation erstellt und der MC Assembler unterstützt 3dNow! und 3DNowA.

Die Unterprojekte Compiler-rt und Libc++ wurden unter eine duale Lizenz gestellt. Künftig kann neben der ursprünglichen University of Illinios Open Source License (UIUC) auch die MIT-Lizenz verwendet werden. Der Low Level Debugger (LLDB) soll stabiler laufen. Zudem haben die Entwickler ein neues Tutorial erstellt.

Die komplette Liste aller Änderungen haben die Entwickler in den Releasenotes zusammengestellt. Die Low Level Virtual Machine 2.9 steht zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 31,99€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  4. 104,90€

elgooG 10. Apr 2011

Die Doku ist zwar gut, aber ich würde mich über gute Literatur die sich damit intensiv...

Hello_World 08. Apr 2011

Wieso sollte es dazu kommen? Es ist genug Platz auf der Welt für zwei Open Source-Compiler.


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /