SystemrescueCD

Daten retten mit Linux-Kernel 2.6.38 und XFCE 4.8

Die Linux-Distribution zur Datenrettung SystemrescueCD unterstützt mit dem aktuellen Kernel 2.6.38 auch neue Hardware. Als grafische Oberfläche kann XFCE 4.8 genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
SystemrescueCD: Daten retten mit Linux-Kernel 2.6.38 und XFCE 4.8

Das System zur Datenrettung SystemrescueCD ist in Version 2.10 erschienen. Die neue Version nutzt den Linux-Kernel 2.6.35.12 mit Langzeitunterstützung. Alternativ kann auch der aktuelle Kernel 2.6.38.2 benutzt werden. Als grafische Oberfläche kommt XFCE 4.8 zum Einsatz.

  • Der Startbildschirm der SystemrescueCD mit der Auswahl verschiedener Kernel
  • Standardmäßig startet das System im Konsolenmodus. Die grafische Oberfläche muss separat gestartet werden.
  • Als Desktop nutzt SystemrescueCD XFCE 4.8.
  • Das Partitionierungstool GParted
  • Das Brennprogramm Xfburn
  • SystemrescueCD basiert auf Gentoo Linux.
  • Das Tool Testdisk in Version 6.11.3
  • Das Tool Gdisk 0.7.1
Der Startbildschirm der SystemrescueCD mit der Auswahl verschiedener Kernel
Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker (m/w/d) Netzwerktechnik und -sicherheit
    ED Netze GmbH, Rheinfelden (Baden)
  2. Solution Expert (m/w/d) Analytics
    EPLAN GmbH & Co. KG, deutschlandweit
Detailsuche

Für die neue Version wurde unter anderem das Paket Gdisk auf Version 0.7.1 aktualisiert. Mit Gdisk 0.7.1 können GUID-Partitionstabellen erstellt und verändert werden. Das entsprechende Paket trägt den Namen GPT Fdisk. Die Anwendung Testdisk 6.11.3 kann verschollene Dateien oder ganze Festplatten wiederherstellen. Mit Hdparm 9.36 lassen sich Parameter einer Festplatte ändern.

Die auf Gentoo basierende Distribution bietet außerdem noch das Partitionierungswerkzeug GParted und das Brenntool Xfburn. Voller Zugriff auf unterschiedliche Dateisysteme ist ebenfalls möglich, darunter Ext2, Ext3, Ext3, Btrfs, NTFS, ReiserFS, XFS und andere.

Eine knapp 300 MByte große CD-Abbildung kann im Downloadbereich der Projektwebseite heruntergeladen werden. Eine ausführliche Beschreibung, um das Iso-Image auf einen USB-Stick zu übertragen, bietet des Projekt ebenfalls an. [von Sebastian Grüner]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Flying Circus 09. Mai 2011

Bisher konnte ich NTFS immer auslesen lassen - und nicht nur "teilweise". Schreiben mag...

Blauvogel 11. Apr 2011

Auch ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit Testdisk gemacht. Rechner mit Windows XP...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /