Abo
  • Services:

UFC Personal Trainer

Martial-Arts-Fitnessspiel für Männer

Das Hemd spannt, der Hintern hängt und die Muskeln haben sich schon längst verabschiedet? THQ kündigt einen Ableger seiner Kampfsportreihe UFC an, mit dem sich Spieler auf Playstation Move, Xbox Kinect oder Nintendo Wii zum Sportler hochleveln können.

Artikel veröffentlicht am ,
UFC Personal Trainer: Martial-Arts-Fitnessspiel für Männer

Mit Hilfe von Konsolen und Bewegungssteuerung sollen es echte Männer schaffen, sich von der Couch-Potato zum kampfsportversierten Athleten zu wandeln - jedenfalls hätte THQ das gerne. Der Publisher kündigt unter dem Titel UFC Personal Trainer einen Ableger seiner Reihe rund um die Mixed-Martial-Arts-Veranstaltung Ultimate Fighting Championship an. Damit der Spieler selbst und nicht nur sein Alter Ego am Bildschirm ins Schwitzen gerät, sind die Bewegungssteuerungen Playstation Move, Xbox Kinect oder Nintendo Wii Voraussetzung.

  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
  • UFC Personal Trainer
UFC Personal Trainer
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Das Trainingsprogramm von UFC Personal Trainer wurde laut THQ von der US-amerikanischen National Academy of Sports Medicine (NASM) mit der Unterstützung von Mixed-Martial-Arts-Experten entworfen. Spieler lernen über 70 Übungen aus dem MMA-Bereich. Es gibt Disziplinen wie Ringen, Kickboxen und Muay Thai, die Kraft, Ausdauer und Kondition verbessern sollen. Alle 51 Programme - auf der Xbox 360 noch neun weitere - trainieren spezielle Muskelgruppen und werden in individuellen Schwierigkeitsgraden und mit unterschiedlichen Fitnesszielen angeboten.

Spieler mit speziellen Fitnesszielen können Trainingspläne mit bis zu zwölf Übungen erstellen. Ein 30- oder 60-Tage-Programm unterstützt sie außerdem dabei, Gewicht zu verlieren, Kraft aufzubauen oder die generelle Leistungsfähigkeit zu verbessern. UFC Personal Trainer enthält ein interaktives Tagebuch, das als Übersicht der eigenen Trainingspläne dient, die Zeitplanung erleichtert, Trainingserfolge darstellt und Hilfestellung gibt, um die angepeilten Ziele zu erreichen.

Im "Ultimate Training"-Modus sollen Spieler in mehreren Disziplinen gegen bekannte UFC Kämpfer antreten können. In rhythmus- und timingbasierten Aufgaben kommen außerdem Schlag- und Trittsequenzen zum Einsatz. Nach aktuellem Stand erscheint UFC Personal Trainer im Juli 2011.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. (-55%) 8,99€
  3. 23,49€
  4. 2,99€

Der Kaiser! 17. Apr 2011

Die ist ja mal heiss.. O.O

Bouncy 08. Apr 2011

was soll dieser belanglose Post bitte mit meiner Aussage zu tun haben bzw. warum...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /