Quo Vadis

Programm der Entwicklertage 2011 ist online

Rund 130 Referenten aus aller Welt, über 60 Vorträge und Diskussionsrunden: Auf dem Programm der Deutschen Gamestage, die Anfang Mai 2011 in Berlin stattfinden, stehen vor allem Themen rund um Onlinespiele - vom unkomplizierten Browsergame bis hin zu Schwergewichten wie Eve Online.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild: die-entwicklerkonferenz.de
Bild: die-entwicklerkonferenz.de

Entwicklerkonferenz, Deutsche Gamestage und Quo Vadis: Vom 2. bis zum 4. Mai 2011 trifft sich die deutsche Spielebranche im Berliner Congress Center am Alexanderplatz zu den drei Veranstaltungen. Thematisch liegt der Programmschwerpunkt auf den unverändert boomenden Onlinegames. So halten Nicolai Porsche und Christian Godorr, bei Bigpoint zuletzt für Battlestar Galactica Online (BGO) verantwortlich, einen Vortrag mit dem Titel "BGO - The Future of Online Games". Darin geht es um die Entwicklung von BGO, angefangen bei der Lizenzierung über die Gestaltung für eine internationale Zielgruppe bis zum letztendlichen Launch des Games.

Jacky Mallett von CCP Games spricht in ihrer Keynote "One Server Model: Eve Online" über die technische Lösung der Serverarchitektur des MMORPGs. Insgesamt sprechen auf der Quo Vadis über 130 Referenten in mehr als 60 Workshops, Panels und Vorträgen. Außerdem gibt es Veranstaltungen zu Themen wie "Emotionen und Spezialeffekte", "Zwischen Kommerz und Kultur: Zum Stand der Gaming-Presse 2011", "The Art of exceptional Game Music" von Sound-Urgestein Chris Hülsbeck und "Die Siedler Online - Communityaufbau" von Designer Teut Weidemann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /