Abo
  • Services:

Radeon HD 6450

50-Euro-Grafikkarte für DirectX-11 und Blu-ray 3D

AMD hat mit der Radeon HD 6450 seine bisher günstigste Grafikkarte der Serie Radeon 6000 angekündigt. Sie bringt den Videodecoder UVD3 der größeren Modelle mit und soll Ende April 2011 erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Radeon HD 6450 im Referenzdesign
Radeon HD 6450 im Referenzdesign

Nach der in den ersten Tagen kaum verfügbaren Radeon HD 6790 für rund 130 Euro kündigt AMD nur eine Woche später seine nächste Grafikkarte an. Bei der Radeon HD 6450, die das Modell 5450 ablöst, handelt es sich aber um ein Gerät mit eigens entwickelter GPU "Caicos", das regulär auf der Roadmap steht.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Dieser Grafikprozessor besteht aus 160 Rechenwerken, was der doppelten Menge an Funktionseinheiten gegenüber der 5450 entspricht. Die Zahl der Texturierungseinheiten (8) und der Rasterendstufen (4) blieb jedoch unverändert. Bei Taktraten von 625 bis 750 MHz ist die Einstiegs-GPU damit aber immer noch zu langsam für aktuelle Spiele in Full-HD-Auflösung mit maximalen Details.

  • Doppelt so schnell wie Intels HD Graphics 2000 - sagt AMD
  • Daten der Radeon HD 6450
  • Gegner sind Intel und Nvidia.
  • Ausführliche Spezifikationen der HD 6450
Doppelt so schnell wie Intels HD Graphics 2000 - sagt AMD

Dass AMD keine genauen Angaben zur Taktfrequenz der GPU macht, liegt daran, dass die Grafikkartenhersteller sie mit eigenen Board-Designs selbst festlegen dürfen. Da die Karte unter Last laut AMD nur 27 Watt aufnimmt, ist auch eine passive Kühlung möglich. Bei 2D-Anwendungen sollen es sogar nur 9 Watt sein. Genaues Hinsehen lohnt sich nicht nur beim Takt: Zwischen 512 MByte und 1 GByte darf der Speicher groß sein, und er kann aus dem langsamen DDR3 oder dem schnellen GDDR5 bestehen, bei ebenfalls durch AMD nicht bestimmtem Takt und Busbreite.

Das Referenzdesign der 6450 sieht eine Low-Profile-Karte für PEG-Slots vor. Solche Designs sind daher besonders für leise und flache Home-Theater-PCs interessant. Daher hat AMD auch die aktuelle Videoeinheit UVD3 seiner größeren GPUs integriert, die alle HD-Formate bis hin zu Blu-ray-3D decodieren kann. Für Desktopanwendungen ist der Anschluss von bis zu drei Monitoren möglich - auch hier kommt es darauf an, welche Ports die Grafikkartenhersteller anbieten. Möglich sind durch die GPU HDMI, Displayport und DVI.

Ab dem 19. April 2011 soll die Radeon HD 6450 verfügbar sein, nach Angaben von AMDs Board-Partnern sollen die Karten je nach Ausstattung zwischen 50 und 80 Euro kosten. Ein Testmuster konnte der Chiphersteller diesmal nicht rechtzeitig zur Verfügung stellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

phil0815 08. Apr 2011

Denke ich nicht.

phil0815 08. Apr 2011

Vor 2 bis 3 Jahren war die 9800GT annähernd das, was heute die GTX 560 ist. In Bezug auf...

Himmerlarschund... 08. Apr 2011

Ich glaube, das meinte er :-D

Groundhog Day 08. Apr 2011

Achja? Wo im Artikel steht, daß das ne Spielerkarte ist? Nicht jeder spielt und daher...

Groundhog Day 08. Apr 2011

..und mit 2xDVI + 1xHDMI! Dann kauf ich sie...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /