• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon HD 6450

50-Euro-Grafikkarte für DirectX-11 und Blu-ray 3D

AMD hat mit der Radeon HD 6450 seine bisher günstigste Grafikkarte der Serie Radeon 6000 angekündigt. Sie bringt den Videodecoder UVD3 der größeren Modelle mit und soll Ende April 2011 erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Radeon HD 6450 im Referenzdesign
Radeon HD 6450 im Referenzdesign

Nach der in den ersten Tagen kaum verfügbaren Radeon HD 6790 für rund 130 Euro kündigt AMD nur eine Woche später seine nächste Grafikkarte an. Bei der Radeon HD 6450, die das Modell 5450 ablöst, handelt es sich aber um ein Gerät mit eigens entwickelter GPU "Caicos", das regulär auf der Roadmap steht.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Dieser Grafikprozessor besteht aus 160 Rechenwerken, was der doppelten Menge an Funktionseinheiten gegenüber der 5450 entspricht. Die Zahl der Texturierungseinheiten (8) und der Rasterendstufen (4) blieb jedoch unverändert. Bei Taktraten von 625 bis 750 MHz ist die Einstiegs-GPU damit aber immer noch zu langsam für aktuelle Spiele in Full-HD-Auflösung mit maximalen Details.

  • Doppelt so schnell wie Intels HD Graphics 2000 - sagt AMD
  • Daten der Radeon HD 6450
  • Gegner sind Intel und Nvidia.
  • Ausführliche Spezifikationen der HD 6450
Doppelt so schnell wie Intels HD Graphics 2000 - sagt AMD

Dass AMD keine genauen Angaben zur Taktfrequenz der GPU macht, liegt daran, dass die Grafikkartenhersteller sie mit eigenen Board-Designs selbst festlegen dürfen. Da die Karte unter Last laut AMD nur 27 Watt aufnimmt, ist auch eine passive Kühlung möglich. Bei 2D-Anwendungen sollen es sogar nur 9 Watt sein. Genaues Hinsehen lohnt sich nicht nur beim Takt: Zwischen 512 MByte und 1 GByte darf der Speicher groß sein, und er kann aus dem langsamen DDR3 oder dem schnellen GDDR5 bestehen, bei ebenfalls durch AMD nicht bestimmtem Takt und Busbreite.

Das Referenzdesign der 6450 sieht eine Low-Profile-Karte für PEG-Slots vor. Solche Designs sind daher besonders für leise und flache Home-Theater-PCs interessant. Daher hat AMD auch die aktuelle Videoeinheit UVD3 seiner größeren GPUs integriert, die alle HD-Formate bis hin zu Blu-ray-3D decodieren kann. Für Desktopanwendungen ist der Anschluss von bis zu drei Monitoren möglich - auch hier kommt es darauf an, welche Ports die Grafikkartenhersteller anbieten. Möglich sind durch die GPU HDMI, Displayport und DVI.

Ab dem 19. April 2011 soll die Radeon HD 6450 verfügbar sein, nach Angaben von AMDs Board-Partnern sollen die Karten je nach Ausstattung zwischen 50 und 80 Euro kosten. Ein Testmuster konnte der Chiphersteller diesmal nicht rechtzeitig zur Verfügung stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

phil0815 08. Apr 2011

Denke ich nicht.

phil0815 08. Apr 2011

Vor 2 bis 3 Jahren war die 9800GT annähernd das, was heute die GTX 560 ist. In Bezug auf...

Himmerlarschund... 08. Apr 2011

Ich glaube, das meinte er :-D

Groundhog Day 08. Apr 2011

Achja? Wo im Artikel steht, daß das ne Spielerkarte ist? Nicht jeder spielt und daher...

Groundhog Day 08. Apr 2011

..und mit 2xDVI + 1xHDMI! Dann kauf ich sie...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Probefahrt mit E-Vito Tourer: Der Kleintransporter mit der großen Reichweite
Probefahrt mit E-Vito Tourer
Der Kleintransporter mit der großen Reichweite

Der E-Vito Tourer von Mercedes-Benz hat nicht nur einen deutlich größeren Akku bekommen. Auch neue Assistenzsysteme haben wir ausprobiert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatliche Förderung BMW erhält 60 Millionen Euro für Akkuforschung
  2. Geländewagen General Motors zeigt Elektro-Hummer
  3. Rivian Erste E-Pick-ups kommen im Juni 2021

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  2. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein
  3. Covid-19 Linux Foundation startet Initiative gegen die Pandemie

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

    •  /