Abo
  • Services:
Anzeige
Breitbandausbau (Bild: Deutsche Telekom)
Breitbandausbau (Bild: Deutsche Telekom)

Inoffiziell

FTTH-Preise der Telekom durchgesickert

In ausgewählten Städten startet die Telekom im kommenden Jahr mit Fiber-To-The-Home. Die Preise für die schnellen Internetzugänge sind bereits durchgesickert.

Die Deutsche Telekom hat einen Bericht von Computerbase bestätigt, mit dem die Preise des Konzerns für sein Fiber-To-The-Home-Angebot (FTTH) vorab bekannt wurden. Die Preise seien jedoch noch nicht endgültig festgelegt. "Ja, wir bereiten einen Webauftritt für unser FTTH-Angebot vor. Es handelt sich derzeit um einen Entwurf. Finale Preise werden wir in Kürze bekanntgeben", sagte Konzernsprecher Markus Jodl Golem.de auf Anfrage.

Anzeige

Die Telekom bietet ihr Glasfaserprodukt Giganetz in den Städten Hannover, Mettmann, Potsdam, Neu-Isenburg, Kornwestheim, Brühl, Offenburg und Rastatt an.

Dem Bericht zufolge kostet das Produkt Call & Surf Comfort Fiber 100 mit 100 MBit/s monatlich 54,95 Euro. Entertain Premium Fiber 200 mit 200 MBit/s ist mit 79,95 Euro ausgepreist. Frühbucher erhalten einen Rabatt von 10 Euro im Monat.

Die FTTH-Produkte stünden voraussichtlich im ersten Halbjahr 2012 bereit. "Kupferkabel bremsen die Übertragungsgeschwindigkeit Meter für Meter aus", sagte Ana Pia Engel, regionale Projektleiterin beim Technischen Service, beim Baubeginn Brühl bei Mannheim. "Die Glasfaserleitung endet also nicht mehr am Verteilerkasten auf dem Bürgersteig oder im Keller des Hauses, sondern wird bis in die Wohnung geführt."

Auf der Cebit 2011 kündigte die Telekom Glasfaseranschlüsse mit 1 GBit/s im Downstream und 0,5 GBit/s im Upstream an. 2011 solle der Ausbau in zehn Städten beginnen. Erste Glasfaser-Pilotprojekte in Hennigsdorf und Braunschweig startete die Telekom bereits 2010. Außerdem wurde ein Pilothaushalt in Dresden per Glasfaserdirektanbindung mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 GBit/s versorgt.


eye home zur Startseite
DrKrieger 10. Apr 2011

Jeder der hier mehr als DSL6000 hat bitte mal ganz ruhig sein :D Bei uns ist das im...

GeroflterCopter 08. Apr 2011

Rogmann ich habe bisher zwei Posts von dir gelesen und deine Arroganz stinkt noch mehr...

McFly 08. Apr 2011

MACHE ICH AUCH SCHON SO !!!!! Sollen die mal so langsam kapieren das man Wohnungen die...

McFly 08. Apr 2011

Yam Yam , da werd ich doch gleich neidisch. Tja FTTH wird es nicht flächendeckend geben...

Overlord 08. Apr 2011

Vermutlich nicht... ist aber auch nur bei der nicht Entertain Variante so von VDSL. Ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 28,99€
  3. 31,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kingdom Come Deliverance angespielt

    Und täglich grüßt das Mittelalter

  2. Onlinehandel

    Bald keine Birkenstock-Produkte mehr bei Amazon

  3. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  4. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  5. Elektromobilität

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile für E-Autos streichen

  6. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  7. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur fünf Anbietern

  8. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  9. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  10. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

Jessica Barker im Interview: "Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
Jessica Barker im Interview
"Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
  1. JoltandBleed Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software
  2. IP-Kameras Wie man ein Botnetz durch die Firewall baut

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  1. Re: pkw maut

    AllDayPiano | 08:48

  2. Streiche "für" und ersetze durch "zugunsten"

    toraxx | 08:48

  3. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    xploded | 08:46

  4. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    AllDayPiano | 08:46

  5. Re: Klasse Vorschlag! oder

    Epaminaidos | 08:44


  1. 09:00

  2. 08:37

  3. 07:58

  4. 07:33

  5. 07:21

  6. 10:59

  7. 09:41

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel