Abo
  • Services:
Anzeige
Maria Martin-Prat (Bild: Europäische Union)
Maria Martin-Prat (Bild: Europäische Union)

Maria Martin-Prat

EU macht Musikindustrievertreterin zur Urheberrechtschefin

Maria Martin-Prat soll künftig das Referat Urheberrecht der EU-Kommission leiten. Sie war jahrelang für die IFPI tätig und ist entschiedene Gegnerin des Rechts auf Privatkopie.

Die EU-Kommission will die frühere hochrangige Mitarbeiterin des Musikindustrieverbandes IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) zur neuen Referatsleiterin der Urheberrechtsabteilung machen. Maria Martin-Prat soll die Nachfolge von Tilman Lüder antreten, der Leiter des Referats Urheberrecht und wissensbestimmte Branchen bei der EU-Kommission ist. Die aus Spanien stammende Anwältin wurde im Jahr 2004 zur stellvertretenden Chefjustiziarin der IFPI ernannt.

Anzeige

Christian Engström, der für die schwedische Piratenpartei im Europaparlament sitzt, fragt die EU in seinem Blog, ob die Ernennung von Martin-Prat nicht einen Interessenkonflikt bedeute. "Ist es für die EU-Kommission kein Problem, wenn Top-Beamte aus Interessenverbänden rekrutiert werden, vor allem, wenn es um Aufgaben geht, die direkt die Interessen ihrer ehemaligen Arbeitgeber berühren? Wenn nein, warum nicht? Ist die EU-Kommission der Meinung, dass eine solche Ernennung dazu beiträgt, das Vertrauen in das Europäische Parlament in der Öffentlichkeit zu stärken, so dass erwartet werden kann, dass Urheberrechtsfragen in fairer und ausgewogenen Art und Weise behandelt werden?" In der Europäischen Union würden die Lobby-Organisationen gegenüber der EU-Kommission meist den Ton angeben, während die Interessen der Bürger nur als störend empfunden und ignoriert würden, erklärte Engström.

Laut einem Bericht von Ars Technica tritt Martin-Prat ihre neue EU-Funktion nicht vor Mitte April 2011 an. Martin-Prat war in der Vergangenheit bereits für die EU tätig, wechselte zur IFPI und kehrte wieder zur EU zurück. Gegenwärtig ist Martin-Prat Referatsleiterin der Generaldirektion Binnenmarkt und Dienstleistungen (GD Markt) der EU.

Bei einer Diskussionsrunde im Jahr 2003 (PDF), auf der Martin-Prat für die IFPI sprach, vertrat sie die Auffassung, dass ein Recht auf Privatkopie keine Existenzberechtigung habe und weiter eingeschränkt werden sollte.


eye home zur Startseite
Freepascal 08. Apr 2011

Das ist so ein Fehlschluss den viele im Kopf haben: "Wenn es mehr Demokratie gibt, läuft...

lottikarotti 08. Apr 2011

Ich melde mich freiwillig! :-)

morecomp 07. Apr 2011

Unterschätz mal nicht die Dummheit der Deutschen. Ich kenne genügend die jedesmal das...

Johnny Cache 07. Apr 2011

Was will man schon von jemand erwarten der sich absichtlich Prat nennt?! ;)

book 07. Apr 2011

Woher willst Du wissen, dass es sich hier um "Korruption" handelt? Weil Du es behauptest?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  2. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  3. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  4. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  5. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden

  6. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  7. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  8. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  9. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  10. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

  1. Sollte mit den heutigen Möglichkeiten gut machbar...

    fanreisender | 09:39

  2. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    redmord | 09:39

  3. Businesskunden

    buuii | 09:38

  4. Re: Diese Trump-Rhetorik verursacht Kopfschmerzen

    azeu | 09:37

  5. Grund für Apples verschieben, Smarte Lautsprecher

    nightmar17 | 09:36


  1. 09:27

  2. 08:43

  3. 08:00

  4. 07:33

  5. 07:18

  6. 19:10

  7. 18:55

  8. 17:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel