• IT-Karriere:
  • Services:

Mediaplayer

Banshee 2.0 mit dem Ubuntu One Music Store

Die bisher von der Community gepflegte Erweiterung von Banshee für den Ubuntu One Music Store ist ab Banshee 2.0 Kernbestandteil des Mediaplayers. Für die aktuelle Version wurden auch die Oberfläche überarbeitet und neue Funktionen implementiert. Banshee kann auch auf Windows und Mac OS X getestet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mediaplayer: Banshee 2.0 mit dem Ubuntu One Music Store

Der auf dem Mono-Framework basierende freie Mediaplayer Banshee ist in der Version 2.0 erschienen. In dieser Version haben die Entwickler die Erweiterung für den Ubuntu One Music Store als Kernbestandteil in die Quellpakete aufgenommen. Bisher wurde die Erweiterung von der Banshee-Community gepflegt. Auch wurde die Benutzeroberfläche überarbeitet. Zum Beispiel wurde die Suchzeile neben den Lautstärke-Knopf gesetzt, was für etwas mehr Platz sorgt. Auch die Anzeige der Podcasts hat mehr Platz bekommen, um weitere Informationen der einzelnen Episoden betrachten zu können.

  • Der Mediaplayer Banshee in Version 2.0
  • Banshee unterstützt ab sofort auch die Wiedergabe von Untertiteln.
  • Podcasts zeigen jetzt mehr Informationen zu einzelnen Episoden.
  • Die neue Funktion der Wiedergabe eines Stückes, nach dem laufendem Stück, Album oder Künstler
  • Die Wiedergabe unseres Podcasts des Crysis-2-Tests
  • Der Amazon MP3 Store ist in Banshee intergriert. Die Anzeige erfolgt durch Webkit.
Der Mediaplayer Banshee in Version 2.0
Stellenmarkt
  1. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Der Player erhielt auch einige neue Funktion. Ab sofort können etwa Untertitel, auch aus externen Dateien, abgespielt werden. Ebenso existiert nun die Option, ein ausgewähltes Musikstück, ein Album oder Ähnliches in der Wiedergabeliste hinter dem aktuellen Titel, Album oder Künstler einzureihen. Die Unterstützung für mobile Geräte wurde ebenfalls verbessert. So läuft Banshee nun auch mit Android-Smartphones wie dem LG Optimus S oder den Modellen Sharp IS01 und IS03.

Seit der letzten stabilen Version 1.8 wurden fast 300 Fehler beseitigt. Darunter mehrere, die das Funktionieren mit Geräten von Apple, wie dem iPhone, behinderten. Auch wurden die Erweiterungen, die Internetangebote verfügbar machen, von lästigen Fehlern befreit. Eine Liste mit allen Änderungen steht in der Ankündigung des Projekts.

Seit einiger Zeit unterstützen die Entwickler auch die Betriebssysteme Mac OS X mit einer Beta- und Windows mit einer Alphaversion. Die Binärdateien für die zwei Systeme sowie der Quellcode für Linux, Windows und Mac OS X stehen zum Download bereit. Pakete für einzelne Linux-Distributionen sollten demnächst ebenfalls verfügbar sein. [von Sebastian Grüner]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 7,99€, Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Far Cry 5 für...
  2. (-83%) 9,99€
  3. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...

Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /