Abo
  • Services:

Blizzard Mods

Starcraft 2 sucht den Superkoch

Blizzard hat drei selbst entwickelte Mods für Starcraft 2 veröffentlicht. Es gibt eine schick gemachte Version von Bejeweled, außerdem können Spieler in "Aiur sucht den Superkoch" - so der offizielle deutsche Titel - um die Wette nach Rezeptzutaten jagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Blizzard Mods: Starcraft 2 sucht den Superkoch

Die Entwickler von Blizzard haben drei Mods für ihr Echtzeitstrategiespiel Starcraft 2 veröffentlicht, die kostenlos zum Download über das Battle.net bereitstehen. Unter dem Namen Starjeweled gibt es eine Variante von Bejeweled. In "Aiur sucht den Superkoch" - der englische Titel lautet Aiur Chief - müssen mehrere Spieler um die Wette die Zutaten für eine Mahlzeit finden.

  • Aiur sucht den Superkoch
  • Aiur sucht den Superkoch
  • Aiur sucht den Superkoch
  • Left 2 Die
  • Left 2 Die
  • Left 2 Die
  • Starjeweled
  • Starjeweled
  • Starjeweled
Aiur sucht den Superkoch
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Left 2 Die nimmt Bezug auf das von Valve stammende Actionspiel Left 4 Dead. In der Mod von Blizzard muss der Spieler Verteidigungsanlagen bauen, um einen nächtlichen Großangriff der Zerg zurückzuschlagen und dann mit ausgebauten Truppen am Tag anzugreifen. Um in Left 2 Die den Sieg davonzutragen, müssen die Spieler alle Spuren des Zerg-Virus beseitigen.

Die jetzt veröffentlichten Minispiele sind schick in Szene gesetzt und enthalten eigene Erfolge. Eine vierte, voraussichtlich noch aufwendigere Mod mit dem Titel Blizzard Dota bietet das Spielprinzip von Defense of the Ancients im Szenario von Starcraft 2.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

ali baba 08. Apr 2011

Ein armer Irrer, der noch dazu aus Österreich kommt. Lächerlich bleibt das ganze...

asd 07. Apr 2011

Name: Zerg und Protoss Kampagne

Peter Fischer 07. Apr 2011

"In der Mod von Blizzard muss der Spieler Verteidigungsanlagen bauen, um einen...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
    NGT Cargo
    Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
    Ein Bericht von Werner Pluta


        •  /