Internetradio

Google schmeißt Grooveshark-App aus dem Android Market

Die App des Internetradios Grooveshark ist nicht mehr im Android Market erhältlich. Google hat die App nach eigener Aussage entfernt, weil sie gegen die Richtlinien seines App-Stores verstößt. Genaueres sagte Google auch auf Anfrage von Grooveshark nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Internetradio: Google schmeißt Grooveshark-App aus dem Android Market

Die App des umstrittenen Internetradios Grooveshark ist in Googles Android Market ab sofort nicht mehr verfügbar. Google hat die App mit der Begründung entfernt, sie verstoße gegen die Richtlinien des Android Market. Grooveshark äußerte sein Unverständnis: "Wir sind von Googles Maßnahme überrascht, und wir wissen nicht, gegen welche Richtlinien wir verstoßen haben." Die App ist seit fast eineinhalb Jahren im Android Market.

Stellenmarkt
  1. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
Detailsuche

Das Internetradio ist seit längerem im Visier der Musikkonzerne: 2009 einigten sich Grooveshark und EMI in einem Prozess gegen den Onlinedienst darauf, einen Lizenzvertrag abzuschließen. Universal Music verklagte Grooveshark im Januar 2010 ebenfalls wegen Urheberrechtsverletzungen. Das Verfahren läuft noch. Auch andere Musikkonzerne sehen Grooveshark als Piratensender.

Der Onlinedienst bietet mehrere Millionen Musikstücke kostenlos oder per Abonnement über seinen Streamingdienst an, darunter Songs bekannter Künstler sowie unbekannte Werke. Grooveshark sieht sich als Onlinecommunity: Die Lieder werden vom Benutzer hochgeladen und gegebenenfalls bewertet. Grooveshark ähnelt den ebenfalls populären Internetradios Pandora und Last.fm.

Apple hatte die App bereits im August 2010 aus seinem App-Store entfernt, nachdem mehrere Musikkonzerne Beschwerde dagegen eingelegt hatten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Google sieht sich immer wieder Anschuldigungen wegen Urheberrechtsverletzungen ausgesetzt. Gegenwärtig versucht der Konzern, sowohl mit einem Onlinemusikgeschäft - das bislang noch in Planung ist - als auch mit Google-TV sein Medienangebot zu erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

samy 07. Apr 2011

Es ist schon was ganz anderes. Es wird beim Jailbreak stark ins System eingriffen. Bei...

Hauptauge 07. Apr 2011

YMMD

Hauptauge 07. Apr 2011

Nur heisse Luft...

samy 07. Apr 2011

ksituü (Kein Sinn und in Text und Überschrift bei dir)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /