Abo
  • Services:

Hartplatzhelden-Urteil

Fußballverband hat kein Exklusivrecht auf Spiele

Im Oktober 2010 hat der Bundesgerichtshof in der Revision ein Urteil gegen die Betreiber des Videoportals Hartplatzhelden aufgehoben. Im jetzt vorliegenden Urteilstext stellen die Richter klar, dass sich Profi- und Amateursport nicht vergleichen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Videoportal Hartplatzhelden veröffentlicht in Ausschnitten Videos von Amateurfußballspielen. Zur Finanzierung schalten die Betreiber des Portals Werbung. Das gefiel den Funktionären des Württembergischen Fußballverbands nicht. Sie sahen darin eine unerlaubte Nachahmung ihrer Leistung und verklagten die Portalbetreiber wegen Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht.

Stellenmarkt
  1. MTS Group, Landau, Rülzheim
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg

Vor dem Stuttgarter Landgericht und dem Oberlandesgericht Stuttgart bekamen die Fußballfunktionäre jeweils recht. Die Betreiber von Hartplatzhelden gingen vor den Bundesgerichtshof in Revision, der ihnen einen Sieg bescherte und das Berufungsurteil aufhob. Im jetzt veröffentlichten Urteilstext (Urteil vom 28. Oktober 2010, Az. I ZR 60/09) lässt sich nachlesen, wie der zuständige Senat des Bundesgerichtshofs seine Entscheidung begründete.

Eine wichtige Rolle spielte die Frage nach der gegebenenfalls schützenswerten Leistung des Fußballverbandes. Eine Verbandsleistung sahen die Richter in erster Linie in der Organisation der Spiele (Spielpläne, Schiedsrichter, Sportsgerichtbsarkeit), nicht in den Spielen selbst. Da die Hartplatzhelden selbst keine Spiele organisieren, gäbe es insofern auch keine wettbewerbswidrige Nachahmung.

Auch die Veröffentlichung von Videos, in denen abschnittsweise der Spielverlauf gezeigt wird, sahen die BGH-Richter nicht als "Nachahmung einer in dem Fußballspiel selbst oder in dessen Veranstaltung und Durchführung bestehenden Leistung" im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb. Die Herstellung der Videos sei vielmehr eine an das Spiel und dessen Organisation anknüpfende "eigenständige Leistung" und als solche erst einmal nicht wettbewerbswidrig. Fußballvereine, die das verbieten wollten, könnten dazu von ihrem Hausrecht Gebrauch machen, so die Richter. Der Fußballverband könnte dann mit den Vereinen Verträge über die Exklusivvermarktung von Spielaufzeichnungen abschließen.

Die Richter weisen zugleich ausdrücklich darauf hin, dass sich die Situation im Profisport anders darstelle. Dort seien die Veranstalter auf die Einnahmen aus dem Sendegeschäft angewiesen, um die Spiele überhaupt organisieren zu können. Im Amateurbereich bestehe hingegen keine Gefahr, dass die Spiele wegen der Amateurvideos nicht mehr organisiert werden könnten. Wenn der Fußballverband durch die Aktivitäten von Hartplatzhelden in geringem Umfang wirtschaftlich beeinträchtigt werde, so müsse er das "als eine wettbewerbskonforme Auswirkung des Wettbewerbs um Kunden [...] grundsätzlich hinnehmen".

Auch in dem Umstand, dass der Fußballverband nicht an den Werbeeinnahmen von Hartplatzhelden.de beteiligt wird, sehen die Richter kein Problem. Es sei nun einmal in der Wettbewerbsordnung nicht als Prinzip verankert, "denjenigen, der eine Leistung erbringt, grundsätzlich auch an allen späteren Auswertungsarten seiner Leistung zu beteiligen".

Schließlich stellt der BGH fest, dass auch die Anfertigung von Amateurvideos grundsätzlich zulässig ist, wenn das nicht durch das jeweilige Hausrecht des Vereins untersagt wird. Die Richter sehen die Nachfrage nach dem Besuch von Spielen nicht schon dadurch ernsthaft gefährdet, dass "einzelne Privatpersonen Teile davon aufnehmen und diese Filmausschnitte über das Internetportal der Beklagten der Öffentlichkeit zugänglich machen". [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /