Abo
  • Services:

Calligra

Modernes Menüdesign für Kexi

Die Calligra-Datenbankanwendung Kexi hat ein neues Menü bekommen. Es basiert auf den Ideen der Calligra-Entwickler und soll möglicherweise in seiner fertigen Form in KDE 5 integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Calligra: Modernes Menüdesign für Kexi

Das Dateimenü des zum Office-Paket Calligra gehörenden Datenbankclients Kexi ist in das Tabbed-Menü integriert worden, das das herkömmliche Menü insgesamt ersetzen soll. Beim Tabbed-Menü werden die jeweiligen Optionen eines Menüpunkts ohne Anklicken in der Symbolleiste angezeigt. Das neue Dateimenü bietet zwar die herkömmlichen Menüpunkte, ist aber selbst kein Pop-up wie zuvor. Dadurch soll sich der Menüpunkt optisch nahtloser in das Anwendungsfenster integrieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Technisch sei die größte Herausforderung gewesen, das Qmenu als einfaches Qwidget zu definieren, schreibt Entwickler Jaroslaw Staniek in seinem Blog. Qmenu öffnet Menüs nämlich als Pop-up. Das neue Menü sollte aber die gleichen APIs verwenden wie Qmenu und in etwa die gleichen Kaction-Funktionen aus KDE verwenden können. Er habe dafür Qmenu.cpp modifizieren müssen.

Der neue Menüpunkt enthält bereits feste Auswahlpunkte, eine Vorlagenliste und die Kexi-Schaltfläche. Es fehlt im Vergleich zu den ersten Entwürfen beispielsweise noch eine Suchzeile, die als unabhängige Instanz eingebunden werden muss.

Die Idee für das neue Tabbed-Menü entstand im Rahmen des neu gegründeten Calligra-Projekts, das den Quellcode von Koffice übernommen hat. Sinn des neuen Menüs ist die nahtlose Integration der Menüleiste im Anwendungsfenster. Das neue Menü soll dem Anwender auch weniger Klicks abverlangen.

Eine Kexi-Version mit dem Prototyp des Menüs steht in den Softwarequellen des Projekts im Zweig kexi-modern_menu-staniek zum Download bereit. Noch ist nicht klar, ob das neue Menü in Calligra 2.4 oder erst in 3.0 integriert werden soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 399€
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten

zZz 07. Apr 2011

offensichtlich bist du gar kein "IT Profi" ;)

zilti 07. Apr 2011

Kexi hat das aber schon ewig.


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /