Abo
  • Services:

Linux-Distributionen

Mandriva-Fork Mageia erreicht Betastatus

Die erste Beta der neuen Linux-Distribution Mageia ist erschienen. Mageia ist ein Fork der Distribution Mandriva. Mageia enthält den Linux-Kernel 2.6.38, Firefox 4.0 und Libreoffice 3.3.2.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Distributionen: Mandriva-Fork Mageia erreicht Betastatus

Von der Linux-Distribution Mageia ist eine erste Beta veröffentlicht worden. Diese baut auf dem Linux-Kernel 2.6.38 auf. Außerdem sind in der Vorabversion der Firefox 4.0 als Browser und die Office Suite Libreoffice 3.3.2 enthalten. Die Distribution Mageia bietet außerdem alle gängigen freien Oberflächen in ihren aktuellen Versionen: KDE 4.6, Gnome 2.32, LXDE 0.5.6 und XFCE 4.8. Standard bei der Installation ist LXDE. Außerdem benutzt Mageia das von Mandriva stammende Administrationswerkzeug Drake.

  • Bootbildschirm der Installations-CD
  • Die Sprachauswahl der Installation
  • Das Partitionierungswerkzeug der Installation
  • Paketauswahl für die Installation
  • Die Dia-Show während der Installation
  • Das System lässt sich gut konfigurieren.
  • Während der Installation werden Aktualisierungen heruntergeladen.
  • Der Boot-Bildschrim von Mageia
  • Als Displaymanager nutzt Mageia den GDM.
  • Der Standarddesktop LXDE
  • Die Softwareverwaltung
  • Firefox 4.0
  • Der Dateimanager PCmanFM von LXDE
  • Das Administrationswerkzeug Drake
Bootbildschirm der Installations-CD
Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. AKDB, Regensburg

Die Entwickler erhoffen sich eine rege Community zum Testen. Vor allem sind sie daran interessiert, ob alle benötigten Pakete vorhanden sind. Weiteres Augenmerk legt das Mageia-Team auf den möglichst problemlos verlaufenden Updateprozess von Mandriva Linux 2010 auf Mageia. Um den Testprozess zu beschleunigen, sind zwei Testtage am 8. und 9. April geplant.

Das Mageia-Projekt wurde gegründet, nachdem die Mandriva-Tochterfirma Edge-IT aufgelöst wurde. Unter den Beteiligten an dem Projekt finden sich auch entlassene Programmierer. Ein weiterer Grund für die Abspaltung war die ständig vorherrschende finanzielle Unsicherheit von Mandriva. Der Name Mageia leitet sich vom griechischen Wort für Magie ab. Das ist eine Anspielung auf Mandrake den Zauberer, dem ursprüngliche Namensgeber von Mandriva.

DVD- und CD-Abbilder zur Installation für 32-Bit- und 64-Bit-Plattformen stehen zum Download zur Verfügung. Live-CDs zum Testen sollen am 7. April veröffentlicht werden. Die finale Version von Mageia soll am 1. Juni erscheinen. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  2. 99,90€ (Bestpreis!)
  3. (nur bis Montag 9 Uhr)
  4. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)

DirkHe 07. Apr 2011

Also das Hintergrundbild was auf Bild 10 zu sehen ist, finde ich ja toll. Sind in der...

Himmerlarschund... 07. Apr 2011

Deine Beobachtungen interpretierst du falsch. Mag sein, dass DU und viele andere...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    •  /