Abo
  • Services:
Anzeige
Foto: Wikipedia/James Harrison
Foto: Wikipedia/James Harrison

Anonymous-Anhänger halten die Mehrheit für blöd

Sinn haben diese Einwände nicht. Denn die Antwort lautet zuverlässig: Das ist ja erst der Anfang! "Wehret den Anfängen!" heißt daher der Schlachtruf. "Ich sehe ganz klar eine Schnittmenge zwischen Sony und einem irren Diktator", schreibt ein Golem.de-Leser, denn Sony "diktiere" seinen Nutzern ja auch, wie sie sich verhalten sollten. Obgleich Sony seine große - auch politische - Macht derzeit noch nicht mit physischer Gewalt durchsetze, sei ein solches Szenario für die Zukunft durchaus denkbar, ist ein beliebtes Argument.

Anzeige

Ein Leser hält es auf Nachfragen nicht für ausgeschlossen, dass Sony-Mitarbeiter ins Haus unliebsamer Konsumenten eindringen, die Familien abschlachten und töten könnten. Ein weiterer argumentiert nachvollziehbar: "Konzerne zerstören unseren Planeten, kaufen unsere Regierungen, zerstören die Demokratie, feuern Kriege an, unterbinden den Wettbewerb mit Patenten" und schlussfolgert dann, sie ließen "uns keine andere Wahl".

Anfänge einer Gefährdung für die Demokratie sind in solchen Aussagen tatsächlich zu erkennen, allerdings an anderer Stelle, als die Autoren meinen. Die Gefahr liegt in der Überzeugung der Anonymous-Anhänger, keine andere Wahl zu haben, als zu illegalen Mitteln zu greifen, also Selbstjustiz zu üben. Demokratische Mechanismen werden ausgeschlossen: Öffentlich gegen Sony vor Gericht zu ziehen oder die Meinungsbildung mit Hilfe der Medien zu beeinflussen, um die Öffentlichkeit auf unliebsame Praktiken des Konzerns aufmerksam zu machen, gilt nicht als Option. Selbst das einfachste Instrument zur Kontrolle von Konzernen in einer freien Wirtschaft wird nicht in Betracht gezogen: der Boykott.

Es ist entlarvend, wie Befürworter der DoS-Attacken die Entscheidung begründen, nicht die in Demokratien legalen Mittel gegen Sony einzusetzen: Sie halten ihre Meinung nicht für mehrheitsfähig. Demokratie beruht aber auf dem Konsens, dass die Mehrheit bestimmt, dass eine Interessengruppe, um sich durchzusetzen, also Mehrheiten finden muss - ein langwieriger und anstrengender Prozess, der mehr Durchhaltevermögen und Mut erfordert als ein DoS-Angriff vom heimischen Rechner aus.

Doch die Anhänger von Anonymous halten es für unmöglich, "genug Leute dazu zu bringen, keine Produkte von Sony mehr zu kaufen." Sie halten offenkundig die Masse für dumm und sich für diejenigen, die sie zu ihrem Glück zwingen müssen. "Es wäre schön, wenn es mit Konsumverzicht klappen würde", schreibt ein Nutzer des Golem.de-Forums. "Dafür gibt's aber zu viele Deppen auf der Welt."

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

 IMHO: Hitler, Gaddafi, die Stasi - und Sony

eye home zur Startseite
bugmenot 26. Jul 2011

anonymous wird sich hoffentlich irgendwann selber sabotieren und aufhören wie eine...

Neonblack 19. Apr 2011

Okay quetzal, mein letztes Post zu dem Thema: Ich habe schon verstanden, dass Du Deine...

gna 09. Apr 2011

Seit der Flut von Phihing Mails, Trojaner-Files und DOS-Attacken finde ich an der...

Tonala2 09. Apr 2011

Mensch, auch hier kann ich dir zustimmen: Die Daddel-Kiddies sollen mit ihren Puppen...

spanther 08. Apr 2011

Joar für Trolle kommt es darauf an, um damit ihre Argumentation zu untermauern und Sony...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  3. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim
  4. real Innenausbau AG, Külsheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-3%) 33,99€
  2. 15,29€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    HorkheimerAnders | 01:42

  2. Re: Rechtschreibung Überschrift

    cicero | 01:05

  3. Der Bedarf steigt

    cicero | 01:04

  4. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  5. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel