Abo
  • Services:

Power und Sparc im Visier

Während die Westmere-EX-Dies mit bis zu 2,6 Milliarden Transistoren der Xeon E7 ohne Grafik auskommen müssen - die bei mehreren Prozessoren in einem System ohnehin meist brachliegen würde -, gibt es die "HD Graphics" in der Serie Xeon 3. Intel erhoffe sich damit genug Leistung für "einfache CAD-Anwendungen", so das Unternehmen. Ob die Hersteller solcher Software aber auch die Intel-Treiber entsprechend zertifizieren werden, ist noch nicht abzusehen. Die von den Anwendungsherstellern getesteten Treiber sind für professionelle Anwender das wichtigste Argument, zu den teuren Firepro- und Quadro-Karten von AMD und Nvidia zu greifen.

  • Neue Sicherheitsfunktionen
  • Ausstattung der Modelle des Xeon E7
  • 14 neue Weltrekorde
  • An den Seiten des Dies die Kerne, in der Mitte der L3-Cache
  • Allle großen Serverhersteller sind dabei
  • HD Graphics nun auch für CAD?
  • Die Rechenwerke von HD Graphics sind bei den Xeons unlocked
HD Graphics nun auch für CAD?
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Zu der integrierten Grafik, die nun "HD Graphics P3000" heißt, hat Intel noch keine Benchmarks vorgelegt. Anders als die zwölf Rechenwerke von HD Graphics 3000, welche in den Sandy-Bridge-CPUs stecken, sollen diese aber "unlocked" sein, also vermutlich stets mit vollem Takt von über 1 GHz arbeiten - die Spezifikationen dafür hat Intel aber noch nicht verraten.

Wie beim Marktstart von Server-CPUs üblich, hat Intel aber viele Standardbenchmarks für die Prozessoren vorgelegt. 14 neue Rekorde haben die Serverhersteller wie SGI und Dell dabei laut Intel erzielt. Der Chiphersteller zielt dabei vor allem auf den Vergleich mit IBMs Power- und Oracles Sparc-Prozessoren. Vor allem, dass diese Lösungen bei vergleichbarer Leistung teurer sind, stellt Intel heraus: 99 Prozent der Leistung eines Power-750-Express-Systems soll ein Server mit vier Xeon-E7 mit zehn Kernen erreichen und dabei nur 20 Prozent des Powerrechners kosten. Intel zieht dafür die von IBM selbst veröffentlichen SPEC-Benchmarks zum Vergleich heran.

 Westmere-EX: Xeon E3 mit integrierter Grafik, E7 mit bis zu zehn Kernen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 33,99€

oxygenx_ 06. Apr 2011

Das ist schon klar... nur in einem Server der als virtualization host arbeitet typisch...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /