Abo
  • IT-Karriere:

Power und Sparc im Visier

Während die Westmere-EX-Dies mit bis zu 2,6 Milliarden Transistoren der Xeon E7 ohne Grafik auskommen müssen - die bei mehreren Prozessoren in einem System ohnehin meist brachliegen würde -, gibt es die "HD Graphics" in der Serie Xeon 3. Intel erhoffe sich damit genug Leistung für "einfache CAD-Anwendungen", so das Unternehmen. Ob die Hersteller solcher Software aber auch die Intel-Treiber entsprechend zertifizieren werden, ist noch nicht abzusehen. Die von den Anwendungsherstellern getesteten Treiber sind für professionelle Anwender das wichtigste Argument, zu den teuren Firepro- und Quadro-Karten von AMD und Nvidia zu greifen.

  • Neue Sicherheitsfunktionen
  • Ausstattung der Modelle des Xeon E7
  • 14 neue Weltrekorde
  • An den Seiten des Dies die Kerne, in der Mitte der L3-Cache
  • Allle großen Serverhersteller sind dabei
  • HD Graphics nun auch für CAD?
  • Die Rechenwerke von HD Graphics sind bei den Xeons unlocked
HD Graphics nun auch für CAD?
Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg

Zu der integrierten Grafik, die nun "HD Graphics P3000" heißt, hat Intel noch keine Benchmarks vorgelegt. Anders als die zwölf Rechenwerke von HD Graphics 3000, welche in den Sandy-Bridge-CPUs stecken, sollen diese aber "unlocked" sein, also vermutlich stets mit vollem Takt von über 1 GHz arbeiten - die Spezifikationen dafür hat Intel aber noch nicht verraten.

Wie beim Marktstart von Server-CPUs üblich, hat Intel aber viele Standardbenchmarks für die Prozessoren vorgelegt. 14 neue Rekorde haben die Serverhersteller wie SGI und Dell dabei laut Intel erzielt. Der Chiphersteller zielt dabei vor allem auf den Vergleich mit IBMs Power- und Oracles Sparc-Prozessoren. Vor allem, dass diese Lösungen bei vergleichbarer Leistung teurer sind, stellt Intel heraus: 99 Prozent der Leistung eines Power-750-Express-Systems soll ein Server mit vier Xeon-E7 mit zehn Kernen erreichen und dabei nur 20 Prozent des Powerrechners kosten. Intel zieht dafür die von IBM selbst veröffentlichen SPEC-Benchmarks zum Vergleich heran.

 Westmere-EX: Xeon E3 mit integrierter Grafik, E7 mit bis zu zehn Kernen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Multitools ab 46,99€)
  2. (u. a. Akku Tacker für 41,99€, Heißklebestift für 21,99€, Multischleifer für 62,99€)
  3. (heute: Monitore zu reduzierten Preisen)
  4. 129,99€

oxygenx_ 06. Apr 2011

Das ist schon klar... nur in einem Server der als virtualization host arbeitet typisch...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /