Abo
  • Services:

Virtuelle Desktops und weniger Nachrichten

Fenster können auf virtuellen Desktops verteilt werden, geöffnete Anwendungen im Exposé-Modus darstellen. Starter zu allen installierten Anwendungen werden unter dem gleichnamigen Menüpunkt aufgelistet. Über eine integrierte Suche können Anwendungen aber auch nach zuletzt geöffneten Dateien gefahndet werden.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Bietigheim-Bissingen

Systembenachrichtigungen erscheinen lediglich für eine gewisse Zeit am unteren Rand des Bildschirms und sind später nur noch über ein Symbol abrufbar. In der Taskleiste am oberen Rand verbleiben wenige wichtige System-Applets.

Mutter und Clutter sorgen aber auch für visuelle Effekte wie Transparenz und die Snapping-Windows-Funktion.

Auf die Integration zusätzlicher Desktop-Applets haben die Shell-Entwickler verzichtet. Sie wollten sich auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren und verzichteten deshalb darauf, auch ein Framework für Applets, Widgets oder Gadgets zu integrieren. Das soll aber niemanden davon abhalten, eine entsprechende Funktion zu entwickeln.

Eine rudimentäre Anwendung für Systemeinstellungen ist ebenfalls vorhanden. Zudem sollen mit weiteren Anwendungen künftig auch versteckte Einstellungen zugänglich gemacht werden.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Projekts und unter gnome3.org verfügbar. Eine LiveCD auf Basis von Opensuse steht dort zum Download zur Verfügung. Wer Opensuse 11.4 einsetzt, kann in den kommenden Tagen Gnome 3 aus dem entsprechenden Repository installieren. Der Desktop wird auch in Fedora 15 integriert, dessen Erscheinungstermin für Ende Mai 2011 geplant ist.

 Linux-Desktops: Gnome 3 mit Shell und Mutter
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,95€
  3. 23,49€
  4. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)

natasha 08. Apr 2011

Gnome 3 hat Snap.

natasha 08. Apr 2011

Die "Win"-Taste ist unter Gnome 3 sogar von sehr zentraler Bedeutung. Damit kommt man...

likely 07. Apr 2011

nach unter mit der Leiste, wer sieht es auch so? Ich mochte die noch nie oben.

hb 07. Apr 2011

Oder sie wollen es, und es interessiert sie, aber es gibt zu wenig Entwickler, und...

Wahrheitssager 07. Apr 2011

Fedora 15 wird als erste große Distri wohl Gnome 3 standardmäßig ausliefern. openSUSE...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /