Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheit

Google Chrome warnt vor gefährlichen Downloads

Google testet für seinen Browser Chrome eine neue Sicherheitsfunktion. Damit wird der Anwender vor dem Download gefährlicher Programme gewarnt. Google setzt dabei auf seine Safe-Browsing-Programmierschnittstelle.

Klickt der Chrome-Anwender auf eine verlinkte Windows-Datei, die auf Googles schwarzer Liste steht, blendet der Browser eine Warnung ein. Der Anwender kann aber immer noch selbst entscheiden, ob er die Warnung in den Wind schlägt und die Datei trotzdem herunterlädt.

Anzeige
  •  
 

Bisher warnten Chrome und die Browser Firefox und Safari nur vor dem Besuch von Websites, die den Anwender ausforschen. Auch sie setzen die Safe-Browsing-API ein. Derzeit wird die neue Downloadsicherheitsfunktion noch nicht in allen Chrome-Versionen integriert, sondern nur als kleines Experiment im Developer-Channel. Auch das quelloffene Softwareprojekt Chromium profitiert davon.

In künftigen stabilen Browserversionen will Google die Sicherheitsfunktion nach eigenen Angaben einbauen. Die neue Funktion erlaubt Google nicht, die URLs auszuwerten, die der Anwender besucht. Dies gilt auch für die Safe-Browsing-Funktion des Browsers.


eye home zur Startseite
doppelmail 06. Apr 2011

Wenn der Filter gut ist (und nicht zuviele false-positive hat) könnte das helfen das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. AKDB, München
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Steht im Link

    User_x | 23:22

  2. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    tingelchen | 23:21

  3. Wo ist da nun das Problem?

    Apfelbrot | 23:17

  4. Re: Einfach Datenvolumen erhöhen

    Bigfoo29 | 23:16

  5. Re: Technisch gesehen

    Unix_Linux | 23:13


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel