Abo
  • Services:

Goflex Slim

Seagates 9 mm dünne externe Fesplatte

Von Seagate gibt es jetzt eine externe Festplatte, die vor allem durch das dünne Gehäuse auffällt. Sie ist trotzdem recht schnelldrehend. Nur bei der Kapazität müssen Abstriche gemacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Goflex Slim
Goflex Slim

Seagates Goflex Slim ist eine externe Festplatte mit einem nur 9 mm dünnen Gehäuse und einem Gewicht von 160 Gramm. Sie ist damit deutlich dünner als die anderen Angebote des Herstellers. Die anderen Modelle der kleinen Goflex-Serie liegen zwischen 14 und 22 mm. Dafür ist die neue Festplatte zehn Gramm schwerer als das Schwestermodell der Goflex-Ultra-Serie mit gleicher Kapazität.

  • Seagate Goflex Slim
  • Seagate Goflex Slim
Seagate Goflex Slim
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Aufgrund der geringen Abmaße gibt es die Slim nur mit einer Kapazität von 320 GByte mit 7.200 U/min. Andere Festplatten im 2,5-Zoll-Formfaktor haben bereits 1,5 TByte erreicht, allerdings nicht schnelldrehend. USB 3.0 wird als Standardschnittstelle verbaut. Die Goflex-Adapter sollen prinzipiell laut Seagate mit der Festplatte funktionieren. Der Anwender kann also den USB-3.0-Stecker abziehen und Firewire 800 oder eSATAp anschließen. Noch wird allerdings kein Zubehör gelistet. Die anderen Adapter sind etwas dicker, was zumindest optisch nicht ganz zum schlanken Gehäuse passt. Mac-Anwender können dank Abwärtskompatibilität auf USB 2.0 setzen. Zudem liefert Seagate einen NTFS-Treiber mit, der auch Schreiboperationen auf Macs erlaubt.

Die Festplatte soll in Kürze bei den ersten Händlern verfügbar sein und rund 90 Euro kosten.

Weitere Informationen gibt es in dem PDF-Datenblatt von Seagate.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  2. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  4. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)

Sharra 06. Apr 2011

Du vergleichst hier ein Wechselmedium (CD) mit einer fest verbauten Magnetscheibe die...

herzeleid 06. Apr 2011

die kostenlose Version ist auch leider nicht ganz so einfach zu finden. Zumindest nicht...

Keridalspidialose 05. Apr 2011

Alles muss dünn sein...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /