Abo
  • Services:
Anzeige
Bing-Auto
Bing-Auto

Bing Streetside

Microsofts Kameraautos ab Mai 2011 auf Deutschlands Straßen

Nach Google will nun auch Microsoft Deutschlands Straßen mit Kameraautos abfahren. Bing Streetside soll dann auch hierzulande Interessierten die Möglichkeit bieten, sich virtuell in den Straßen der Großstädte zu bewegen. Der Schwerpunkt der ersten Fahrten liegt in Bayern.

Ab Mai 2011 will Microsoft mit seinen mit Kameras bestückten Autos einige Großstädte abfotografieren. Angefangen wird am 9. Mai zunächst im Ballungsgebiet rund um Nürnberg inklusive der benachbarten Städte Erlangen und Fürth. Außerdem wird in Bayern noch Augsburg für Panoramaansichten abgefahren. Fahrten sind auch in München und Umland sowie in Ingolstadt geplant.

Anzeige

Der Dienst ähnelt Googles Street View, der hierzulande zahlreiche Widersprüche hinnehmen musste. Selbst auf Ministerebene gab es Kritik vom Verbraucherschutzministerium.

  • Microsofts Bing-Auto für den Streetside-Dienst. (Bild: Microsoft)
Microsofts Bing-Auto für den Streetside-Dienst. (Bild: Microsoft)

Nach Abschluss der Aufnahmen in den vier Großstädten im Juni 2011 will Microsoft noch 50 weitere Städte abfahren und abfotografieren. Im Rahmen der Aufnahmen wird Microsoft, wie auch Google und zahlreiche andere Unternehmen, War Driving betreiben. Es wird also nach WLAN-Access-Points gesucht, die dann kartographiert werden. Die so gesammelten WLAN-Daten sind für eine Ortsbestimmung nützlich.

Auch hier war Google massiver Kritik ausgesetzt, da der Konzern beim War Driving beim Vorbeifahren alles aufzeichnete. Wer sein WLAN nicht abgesichert hatte, musste damit rechnen, dass Google zumindest Auszüge der WLAN-Kommunikation einsammelte. Google beteuerte damals, dass es sich um einen Fehler handelte und diese Daten nicht genutzt wurden.

Microsoft versichert, dass sich der Konzern an die Datenschutzbestimmungen halten möchte. Dazu gehört auch die Einhaltung des kürzlich von der Bitkom vorgestellten Datenschutzkodex für Geodatendienste, einer Selbstverpflichtung der Industrie. Zudem hat Microsoft aus den Problemen, die sich Google hierzulande eingehandelt hat, gelernt. Ab dem 8. April will Microsoft auf einer Webseite Widersprüche akzeptieren (dieser Link funktioniert laut Microsoft erst ab dem 8. April 2011). Wer wissen will, wann und wo die Fahrzeuge unterwegs sind, kann auf den Fahrplan schauen.

Erst im Sommer werden die Daten dann in Bing Maps integriert. Weitere Informationen hat Microsoft in der FAQ zu Bing Streetside veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 07. Apr 2011

Das Ziel hat aber nichts mit der Fahrt zu tun und ist deshalb eine Sondernutzung, die...

syntax error 07. Apr 2011

Stimmt, seitdem mein Haus verpixelt wurde stehen hier täglich 100 Leute vorm Haus, die...

Colt Seavers 06. Apr 2011

Denn: http://de.wikipedia.org/wiki/Bielefeld-Verschw%C3%B6rung

Colt Seavers 06. Apr 2011

Ich bin dafür, dass man sich erst mal anmelden muss, um gegen die Anmeldung zu...

Colt Seavers 06. Apr 2011

...folgende: Alle Fenster mit Banner zuhängen, auf denen steht: "Dieser Ort ist total...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. über Duerenhoff GmbH, Wuppertal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€
  2. (u. a. Echo 79,99€ statt 99,99€, Echo Dot 34,99€ statt 59,99€, Fire TV Stick 24,99€ statt...
  3. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Linux ist so extrem unsicher

    Rocky Horror... | 01:11

  2. Re: Laaangweilig

    Carl Weathers | 00:42

  3. Re: Die Kabine

    hl_1001 | 00:38

  4. Re: Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Cr0n1x | 00:19

  5. Re: "trojan inside" wird viel besser passen

    divStar | 00:06


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel