Abo
  • Services:

Microsoft

Kostenloses iSCSI Target für Windows Server 2008 R2

Microsoft stellt für den aktuellen Windows Server nun ein iSCSI Software Target bereit, das bisher nur zum Testen oder für den Storage Server zur Verfügung stand. Mit dem kostenlosen Update können Clients eine virtuelle lokale Festplatte des Servers benutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iSCSI Software Target 3.3 ist nun kostenlos für Nutzer des Windows Server 2008 R2 erhältlich. Es ist laut Microsoft identisch mit dem iSCSI-Angebot des Windows Storage Server. Bisher konnte das Software Target 3.3 nur per Technet oder MSDN heruntergeladen werden und war damit vor allem zum Experimentieren gedacht.

Stellenmarkt
  1. FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  2. IT.NRW, Düsseldorf

Mit iSCSI können Clients über das SCSI-Protokoll Daten ansprechen, die sich auf einem Server befinden. Dem Client wird eine lokale Festplatte vorgespielt, deren Daten sich eigentlich woanders befinden. Microsoft sieht für iSCSI Anwendungsszenarien in Verbindung mit dem HPC-, dem Hyper-V-Server oder auch dem Booten von Rechnern, die keine eigene Festplatte besitzen.

Microsofts iSCSI Software Target kann bei Microsoft kostenlos bezogen werden. Die Erweiterung setzt einen Windows Server 2008 R2 voraus. Weitere Informationen zur Handhabung von iSCSI gibt es im englischen Technet. Außerdem gibt es zwei Blogeinträge von Microsoft bei Daniel Melanchthon auf Deutsch und Jose Baretto auf Englisch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Raven 05. Apr 2011

Nope. Ich wüsste aber auch nicht, was es einem iSCSI-Target jetzt so wahnsinnig viel zu...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /