Übernahme

Texas Instruments zahlt 6,5 Milliarden Dollar für National

Überraschend hat Texas Instruments einen hohen Preis für den Konkurrenten National Semiconductor geboten. Die beiden Chiphersteller kommen zusammen auf einen Marktanteil von 17 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Produkt von Texas Instruments (Quelle: TI)
Produkt von Texas Instruments (Quelle: TI)

Texas Instruments (TI) kauft den Konkurrenten National Semiconductor für 6,5 Milliarden US-Dollar. Das gaben die Hersteller von analogen Chips am 4. April 2011 nach Handelsschluss an der Börse bekannt. Texas-Instruments-Chef Rich Templeton erklärte, sein Unternehmen habe 30.000 einzelne Produkte im Angebot, jährlich kämen 500 neue Produkte hinzu. Der Kauf von National Semiconductor erweitere die Produktpalette um 12.000.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Solution Architect (m/w/d)
    LINHARDT GmbH & Co. KG, Viechtach
  2. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

Besonders interessiert ist Texas Instruments an Nationals Techniken für "mixed Signal Processing". Damit werden beispielsweise bei mobilen Funkbausteinen, wie denen in Handys, die analogen Leistungsverstärker zusammen mit digitalen Schaltkreisen in einem Chip integriert.

Wichtige Konkurrenten für Texas Instruments und National Semiconductor sind Analog Devices, Linear Technology und STMicroelectronics. Weil der Markt für analoge Chips weiterhin stark fragmentiert ist, werden keine Probleme durch die Wettbewerbsbehörden erwartet. Texas Instruments hat einen Weltmarktanteil von 14 Prozent, National Semiconductor kommt auf drei Prozent. Zusammen erwirtschafteten die Chiphersteller 2010 einen Jahresumsatz von 42 Milliarden US-Dollar. Texas Instruments erzielte im vierten Quartal 2010 einen Gewinn von 942 Millionen US-Dollar. National Semiconductor steigerte den Gewinn in seinem dritten Finanzquartal auf 59,4 Millionen US-Dollar.

National-Semiconductor-Chef Donald Macleod erklärte, dass das Unternehmen nicht nach einem Käufer gesucht habe. Texas Instruments habe mit 25 US-Dollar einen Aufschlag von 78 Prozent auf den Börsenkurs von National geboten. "Das bietet den National-Aktionären einen sehr überzeugenden Wertzuwachs", sagte er in einer Telefonkonferenz. Die Übernahme soll in sechs bis neun Monaten abgeschlossen sein.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Texas Instruments wurde 1930 gegründet, National Semiconductor entstand im Jahre 1959. [von Achim Sawall und Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /