Abo
  • Services:

iPad 2

Tablet-Lieferbarkeit bessert sich leicht

Zwei bis drei Wochen muss ein Interessent des iPad 2 derzeit warten. Wer in der Nähe eines Apple Stores wohnt, hat kurzfristig eine Chance auf das neue Apple-Tablet. Allerdings gibt es Berichte über Schwierigkeiten mit dem Reservierungssystem.

Artikel veröffentlicht am ,
iPad 2
iPad 2

Apples iPad 2 ist weiterhin ein schwer lieferbares Tablet. Die Bestellzeiten im Onlineshop von Apple sind immerhin auf zwei bis drei Wochen gesunken. Bei zahlreichen Onlineshops sieht die Situation nicht besser aus. Einige Händler geben nicht einmal ein Lieferdatum an.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Die Mengen, die die offiziellen Apple-Ladengeschäfte bekommen, reichen ebenfalls nicht aus, so dass Apple sein Reservierungssystem für das iPad 2 nutzt, um Kunden nicht vergebens anreisen zu lassen. Wer in der Nähe eines Apple Stores wohnt, kann sich ein oder zwei iPad 2 reservieren - das ist aber nur abends möglich.

Wie uns ein Leser mitteilte, gab es allerdings Schwierigkeiten mit dem Reservierungssystem. Grund ist anscheinend eine Kombination aus Fehlern im Bestellsystem, Überlastung und großer Nachfrage. In einem Thread von Apfeltalk äußern enttäuschte Teilnehmer ihren Frust über die Nichtverfügbarkeit des Tablets und verschwundene Reservierungen. Sie berichten, dass die Menge, die zur Reservierung freigegeben wurde, nur wenige Minuten ausreicht und zum Teil die Schaltflächen im Reservierungsprozess nicht funktionieren.

Immerhin gibt es auch einige wenige Erfolgsmeldungen. Golem.de konnte am Montagabend technische Probleme bei der Reservierung nicht nachvollziehen. Es gelang uns, ein iPad 2 in Dresden zu reservieren und anschließend wieder zu stornieren. Allerdings hatten nur sehr wenige Apple Stores noch Geräte für die Reservierung übrig. Wir konnten in drei Shops gegen 21:30 Uhr jeweils ein einzelnes WLAN-Modell in nur einer Farbe ausmachen (2 x 16 GByte in Schwarz; 1 x 64 GByte in Weiß). Apple bietet hierzulande zwölf Varianten des iPad 2 an. In der vergangenen Woche waren die Geräte um diese Uhrzeit längst alle weg.

Auf Nachfrage äußerte sich Apple nicht zu den technischen Problemen im Reservierungssystem. Auch zur Anzahl der verfügbaren Tablets gibt es keine Aussagen. Sicher ist nur, dass eine größere Menge anlässlich der Neueröffnung des Dresdner Apple Store am vergangenen Wochenende gebraucht wurde. Das geht aus Berichten hervor, die die Eröffnung begleitet haben.

Apple hat sich beim zweiten iPad dazu entschieden, die Tablets nur wenige Wochen nach dem US-Start auch in Europa zu verkaufen, statt den Verkaufsstart wie im vergangenen Jahr zu verschieben. Infolge dessen verlängerten sich die Lieferzeiten sogar in den USA kurzzeitig. Mittlerweile ist die Lieferzeit der im US-Onlineshop angebotenen 18 Modelle (6 x CDMA, 6 x GSM, 6 x WLAN) ebenfalls auf zwei bis drei Wochen gesunken und Apple schaltet sogar Werbung für das neue Tablet.

Hier wie dort bleibt die Liefersituation angespannt. Das zeigt sich auch bei Angeboten auf Auktionsplattformen. Mitunter sind einige Nutzer so ungeduldig, dass sie Aufpreise von 100 bis 250 Euro einfach hinnehmen. Da sich die Lage anscheinend langsam entspannt, gibt es allerdings kaum einen Grund, sich auf solche Auktionsangebote einzulassen.

Wer ein iPad 2 bekommt, läuft allerdings Gefahr, ein Gerät mit sogenanntem Screen Bleeding zu erwischen. Wir haben mittlerweile ein Gerät in unseren Händen gehabt, das deutlich stärkere Ausleuchtungsprobleme hat als unser Testgerät. Zudem berichten auch andere Nutzer vom Screen Bleeding. Das stört bei dunklen Bildern, wenn das Umgebungslicht ohnehin nicht sehr stark ist. Weitere Informationen zum Apple-Tablet können in unserem iPad-2-Test nachgelesen werden. Außerdem haben wir das iPad 2 im Bezug auf Konkurrenz zu Konsolen betrachtet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

facebooktwitter... 05. Apr 2011

...Tunnelblick!

AndyGER 05. Apr 2011

Keinen Sarkasmus gefunden. Dafür habe ich eine feine Priese Ironie entdeckt. Und...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /