Abo
  • Services:
Anzeige
Radeon HD 6790 im Referenzdesign
Radeon HD 6790 im Referenzdesign

Radeon 6790

AMDs neue Mittelklasse - aber kaum verfügbar

Nur unter 120 Euro soll sie kosten und Nvidias Geforce GTX 550 Ti schlagen. AMDs neue Grafikkarte Radeon HD 6790 sieht auf dem Papier gut aus, ist aber noch nicht bei den Händlern gelandet.

Mit der Radeon HD 6790 stellt AMD den Nachfolger der beliebten Radeon HD 5770 vor. Als erste DirectX-11-Grafikkarte unter 150 Euro setzte sie im Oktober 2009 Maßstäbe und ist bis heute verfügbar. Für PC-Hersteller gibt es sie auch als Radeon HD 6770, wobei aber die gleiche Juniper-GPU beibehalten wurde, neu ist an dieser Karte nur der HDMI-Ausgang in Version 1.4.

Anzeige

Für die Radeon HD 6790 hat AMD die GPU 'Barts' der Serie Radeon 6800 auf 800 Rechenwerke abgespeckt. Das größte Modell des Vorbilds, die Radeon HD 6870, kommt noch auf 1.120 Shader-Einheiten.

  • AMDs eigene Benchmarks
  • 6790 von HIS mit zentralem Lüfter
  • Preislücke vor den 6800
  • Daten der Radeon HD 6790
  • Powercolor mit nur drei Anschlüssen
  • Sapphire verbaut einen großen Displayport.
  • Zwei Lüfter bei XFX
  • Um 150 Watt unter Last
Um 150 Watt unter Last

Gegenüber dieser GPU ist bei der 6790 auch die Zahl der Rasterendstufen mit 16 ROPs auf die Hälfte reduziert. Nicht verändert hat sich aber die Speicheranbindung über einen 256-Bit-Bus, er ist doppelt so breit wie bei der 5770. Der GDDR5-Speicher kann in dieser Preisklasse aber nur 1 GByte groß sein. Der Takt der GPU liegt bei 840 MHz und damit fast so hoch wie die 900 MHz einer 6870.

Auch wenn AMD die neue GPU "Barts LE" nennt, ist doch offensichtlich, dass es sich um den Barts der Serie 6800 mit abgeschalteten Einheiten handelt. Dafür spricht auch die Leistungsaufnahme: 19 Watt im Leerlauf und rund 150 Watt unter Last gibt AMD an. Mit einer Referenzkarte bestätigte sich das. Unsere Testplattform für Grafikkarten mit Core i7-975 nahm auf dem Windows-Desktop 114 Watt auf, mit 3DMark Vantage Extreme 196 Watt. Und im Stresstest mit Furmark 1.80 kam der Rechner auf 238 Watt - alle Werte liegen im Rahmen der Serie 6800.

Ohne Last ist die 6790 kaum hörbar, beim Spielen fällt sie dann auch in einem geschlossenen PC mit einem deutlich wahrnehmbaren Rauschen auf. Sie liegt dabei ebenfalls auf dem Niveau der Serie 6800, was jedoch nur für AMDs Referenzdesign mit einem einzelnen Lüfter gilt.

Eigene Designs von Anfang an 

eye home zur Startseite
flaep 06. Apr 2011

also http://www.hartware.de/press_14084.htmlt sagt "Die HD 6790 besitzt zwei DVI-, eine...

C. Stubbe 06. Apr 2011

Jup... http://www.tomshardware.de/Radeon-HD6790-Test-Benchmark-Review,testberichte...

Bouncy 05. Apr 2011

Tut keiner, niemand steckt zurück wenn es um Lebensqualität geht. Abgesehen davon sich...

chuck 05. Apr 2011

Begrüsst du denn diese Entwicklung im Grafikkarten-Bereich, die auch an anderen Orten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 41,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    medium_quelle | 23:47

  2. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 23:42

  3. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 23:40

  4. Re: 6 Minuten über Russland 525.594 Minuten über...

    Niaxa | 23:38

  5. Gemischtes Hackfleisch mit Star Wars

    Keridalspidialose | 23:33


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel