Abo
  • IT-Karriere:

Re-Integration

Mozilla Messaging wird aufgelöst

Mozilla integriert seine Abspaltung Mozilla Messaging wieder. 2008 hatte Mozilla das Team hinter dem E-Mail-Client Thunderbird in ein eigenes Unternehmen ausgelagert, was angesichts der dramatischen Veränderungen im Web und der Art, wie Menschen kommunizieren, nun rückgängig gemacht wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Re-Integration: Mozilla Messaging wird aufgelöst

Das Web wird zunehmend zur Kommunikation genutzt, sei es per E-Mail, über Kurznachrichten oder soziale Netze. Und so hat Mozilla heute zwei Teams, die sich mit neuen Ideen in Sachen Kommunikation auseinandersetzen: auf der einen Seite Mozilla Messaging, das Unternehmen hinter Thunderbird, das auch für die Mozilla-Projekte F1 und Raindrop verantwortlich ist. Auf der anderen Seite Mozilla Labs, wo unter anderem an Themen wie Identitätsmanagement und Kontaktverwaltung gearbeitet wird.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, München
  2. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Diese Trennung will Mozilla aufheben und Mozilla Messaging in Mozilla Labs integrieren. David Ascher, bisher Chef von Mozilla Messaging, soll künftig im Rahmen der Mozilla Labs eine Innovationsgruppe zum Thema Kommunikation und soziale Interaktion im Web leiten. Das Thunderbird-Team soll weiterhin unter David Ascher an Mozillas E-Mail-Client arbeiten.

Nach der Integration der Teams wird das 2008 gegründete Unternehmen Mozilla Messaging wieder aufgelöst. Das vereinfache auch Mozillas Gesamtstruktur, so Mitchell Baker, die Vorsitzende der Mozilla Foundation. Für Nutzer und Entwickler soll die Umstrukturierung keine merkbaren Folgen haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

Der Kaiser! 06. Apr 2011

Die gibt es nach wie vor unter dem Namen SeaMonkey.

AndyBundy 05. Apr 2011

Nein, weil immer mehr Leute merken, dass soziale Netzwerke endgeil sind und sie alle...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen
  2. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  3. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /