Abo
  • IT-Karriere:

Re-Integration

Mozilla Messaging wird aufgelöst

Mozilla integriert seine Abspaltung Mozilla Messaging wieder. 2008 hatte Mozilla das Team hinter dem E-Mail-Client Thunderbird in ein eigenes Unternehmen ausgelagert, was angesichts der dramatischen Veränderungen im Web und der Art, wie Menschen kommunizieren, nun rückgängig gemacht wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Re-Integration: Mozilla Messaging wird aufgelöst

Das Web wird zunehmend zur Kommunikation genutzt, sei es per E-Mail, über Kurznachrichten oder soziale Netze. Und so hat Mozilla heute zwei Teams, die sich mit neuen Ideen in Sachen Kommunikation auseinandersetzen: auf der einen Seite Mozilla Messaging, das Unternehmen hinter Thunderbird, das auch für die Mozilla-Projekte F1 und Raindrop verantwortlich ist. Auf der anderen Seite Mozilla Labs, wo unter anderem an Themen wie Identitätsmanagement und Kontaktverwaltung gearbeitet wird.

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf

Diese Trennung will Mozilla aufheben und Mozilla Messaging in Mozilla Labs integrieren. David Ascher, bisher Chef von Mozilla Messaging, soll künftig im Rahmen der Mozilla Labs eine Innovationsgruppe zum Thema Kommunikation und soziale Interaktion im Web leiten. Das Thunderbird-Team soll weiterhin unter David Ascher an Mozillas E-Mail-Client arbeiten.

Nach der Integration der Teams wird das 2008 gegründete Unternehmen Mozilla Messaging wieder aufgelöst. Das vereinfache auch Mozillas Gesamtstruktur, so Mitchell Baker, die Vorsitzende der Mozilla Foundation. Für Nutzer und Entwickler soll die Umstrukturierung keine merkbaren Folgen haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 32,99€
  3. (-12%) 52,99€

Der Kaiser! 06. Apr 2011

Die gibt es nach wie vor unter dem Namen SeaMonkey.

AndyBundy 05. Apr 2011

Nein, weil immer mehr Leute merken, dass soziale Netzwerke endgeil sind und sie alle...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /