• IT-Karriere:
  • Services:

Patentantrag

iWeb für das iPad

Apple hat in einem US-Patentantrag ein mobiles Webgestaltungsprogramm beschrieben, das auf einem iPad läuft. Damit könnte das Unternehmen ein weiteres Programm aus iWork für Mac OS X auf iOS umsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
iWeb-Icon für Mac OS X
iWeb-Icon für Mac OS X

Apples Mac-Softwarepaket iLife enthält neben der Fotobearbeitungssoftware iPhoto auch das Videoschnittprogramm iMovie, die Musiksoftware Garage Band, das Webgestaltungsprogramm iWeb und mit iDVD auch eine DVD-Authoring-Software. Von iMovie und Garage Band gibt es bereits portable Versionen. IWeb könnte die nächste sein.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Der Patentantrag 20110074710 beschreibt zumindest eine iOS-App, mit der Webseiten mit Hilfe von Gesten und einer Benutzeroberfläche speziell für Touchdisplays gepflegt oder gar neu gestartet werden können.

IWeb für Mac OS X ist ein WYSIWYG-Editor für Webseiten, der mit Seitenvorlagen arbeitet. Fotos, Texte und Videofilme werden per Drag und Drop platziert. Über die Widget-Funktion können dynamische Inhalte wie RSS-Feeds eingebaut werden. Der Export aus iWeb heraus erfolgt via FTP entweder auf Apples MobileMe-Speicherdienst oder einem beliebigen Webserver.

Für das Content Management System Wordpress existiert unter anderem eine mobile Version für das iPad und das iPhone, mit der Beiträge auch ohne dauerhaften Zugriff auf das Webinterface lokal bearbeitet werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...
  4. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...

hmjam 05. Apr 2011

Nunja, das ist aber leider nunmal die Situation in der aktuellen "freien...

dabbes 05. Apr 2011

auch wenn es andere entwickelt haben. Dann bräuchte man nicht diese unzähligen News zu...

Himmerlarschund... 05. Apr 2011

No lass sie doch :-D


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /