Abo
  • Services:

Battlefield Play 4 Free

Moderner Multiplayerkrieg startet offene Betaphase

Electronic Arts hat die Server von Battlefield Play 4 Free für die Allgemeinheit geöffnet. Spieler können online in einem modernen Szenario antreten - insbesondere Fans von Battlefield 2 dürften sich wohlfühlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield Play 4 Free: Moderner Multiplayerkrieg startet offene Betaphase

Mit Battlefield Play 4 Free ist der zweite grundsätzlich kostenlose Onlineshooter auf Basis der Battlefield-Reihe für alle Spieler verfügbar. Die Maps, Waffen und andere Inhalte stammen zum Teil in überarbeiteter Form aus Battlefield 2, das Klassensystem aus Bad Company 2. Bis zu 32 Spieler können im Conquest-Modus antreten. Bereits Anfang 2009 hatte EA sein Battlefield Heroes eröffnet, in dem es anders als in Play 4 Free in einem comichaft dargestellten Zweiter-Weltkriegs-Szenario zur Sache geht.

Für Battlefield Play 4 Free ist ein Client nötig. Derzeit scheinen die Server überlastet - wenn sich dort etwas tut, dann teils nur langsam. Kein Wunder: Laut EA hatten sich bis Anfang März 2011 rund 600.000 Spieler für die Closed Beta angemeldet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Barbossa 14. Jul 2011

Mit Wine startet das Spiel, aber PunkBuster kickt jeden nach ein bis zwei Minuten weil es...

illuminant777 06. Apr 2011

Also da spiel echt lieber Minecraft das sieht ja schon fast besser aus (überteibung). wie...

Johnny Cache 05. Apr 2011

Ich bin ja schon verdammt vielen Luschen in BF2 begegnet, aber das was man da im Video zu...

amijamy 05. Apr 2011

Also wenn eure Personaler die Frage genau so stellen, dann waren die auch nicht viel...

Baron Münchhausen. 05. Apr 2011

Sie möchten Player XY töten, bitte überweisen sie den unten stehenden Betrag auf das...


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /