Abo
  • Services:

Nintendo

Rund 50.000 3DS in Deutschland verkauft

Die massive Werbekampagne von Nintendo zeigt offenbar Wirkung: Gleich nach dem Verkaufsstart haben sich rund 50.000 Käufer in Deutschland einen 3DS zugelegt. Europaweit waren sogar über 300.000 Spieler neugierig auf brillenloses 3D.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: Rund 50.000 3DS in Deutschland verkauft

Nach Angaben von Nintendo of Europe haben sich europaweit rund 303.000 Spieler einen 3DS am Wochenende nach dem Verkaufsstart Ende März 2011 zugelegt - und damit fast alle bisherigen Verkaufsrekorde des Unternehmens gebrochen. Besonders gut lief das Geschäft mit rund 103.000 Einheiten in Großbritannien, das traditionell sehr schnell bei neuen Konsolen und Handhelds einsteigt. In Deutschland sind gut 50.000 Exemplare verkauft worden.

Nintendo hatte angekündigt, in den ersten drei Wochen nach dem Verkaufsstart rund 900.000 Geräte nach Europa liefern zu wollen. Für die ersten zwölf Monate erwartet das Unternehmen einen Absatz von vier bis fünf Millionen Exemplaren. Hierzulande ist das Gerät für 220 bis 250 Euro erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Endwickler 05. Apr 2011

Zum Glück haben Eltern immer die Kontrolle über das, was ihre Kinder machen und es ist...

Endwickler 05. Apr 2011

Es ist wenig erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Nintendo in der Vergangenheit mit so...

fool 05. Apr 2011

Die zwei Millionen sind tatsächlich von den ersten 60 Tagen. In Deutschland wurde der...

Ena 05. Apr 2011

kwt -> kein weiterer Text, damit gibt der Ersteller des Themas an, das im Titel bereits...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    •  /