Abo
  • Services:

Camino

Firefox-Verwandter muss auf Webkit umsteigen

Mozilla hat den Support für Gecko-Embedding eingestellt. Der auf der Gecko-Engine basierende Camino-Browser gerät damit in Bedrängnis und dementsprechend bereiten sich die Entwickler auf einen Wechsel vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Camino-Logo
Camino-Logo

Der Mac-Browser Camino wird vermutlich die Engine wechseln müssen, das hat Stuart Morgan vom Camino-Projekt bereits vergangene Woche angekündigt. Der Wechsel wird voraussichtlich nach der kommenden Veröffentlichung von Camino 2.1 stattfinden. Camino 2.1 wird noch ein Gecko-Browser sein.

Stellenmarkt
  1. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Continental AG, Nürnberg

Der Grund für den Wechsel liegt in der Ankündigung Mozillas, den Support für Gecko-Embedding einzustellen und sich somit stärker auf die Firefox-Entwicklung zu konzentrieren. Das bedeutet zwar nicht, dass Fehler gar nicht behoben werden, allerdings rechnet Morgan mit erheblich längeren Laufzeiten für Fehlerbehebungen, von denen das Camino-Projekt abhängig ist. Einen Gecko-Fork zu erzeugen und ihn selbst weiter zu pflegen, ist keine Option, da dem Camino-Projekt dafür die Entwickler fehlen. Morgan schließt daraus, dass eine Camino-Version mit neuer Gecko-Engine nicht möglich ist. Bisher setzt Camino auf Gecko 1.9.2 - die Rendering-Engine von Firefox 3.6.

Als Alternativen für den Browser sieht Morgan neben der Webkit-Engine auch die kommende Webkit2-Engine. Auch Googles Chromium, der seinerseits auf Webkit basiert, wird in Betracht gezogen. Für einen Wechsel der Engine müssen Teile des Camino-Codes ausgetauscht werden. Der ist in Objective C und C++ geschrieben worden. Die C++-Codeteile sind laut Morgan hauptsächlich wegen der Gecko-Engine in Camino. Diese Codeteile müssten ausgetauscht werden. In einer Entwicklerdiskussion bezeichnet Morgan den Wechsel auf Webkit bereits als Priorität. Das auf freiwilliger Arbeit basierende Projekt sucht dementsprechend Entwickler, die bereit sind zu helfen.

Wie viel Zeit der Austauschprozess in Anspruch nehmen wird, können die Entwickler mangels Erfahrung beim Wechsel einer Engine nicht sagen. Sie gehen aber davon aus, dass nur mit einem Engine-Wechsel der Camino-Browser weiterexistieren wird.

Eine weitere Diskussion zur Zukunft von Camino findet sich bei Mozillazine.org.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€/59,99€
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)

Sander Cohen 05. Apr 2011

Und inwiefern sind da die anderen Browser anders?^^ Solche Details darf man auch beim...

likely 04. Apr 2011

gar nicht gut. Ich nutze so einige Anwendungen schon die gerade da ansetzen. Aber schadet...

BillyBob 04. Apr 2011

Zitat: Bisher setzt Camino auf Gecko 1.9.2 - die Rendering-Engine von Firefox 3.6. Das...

ThorstenMUC 04. Apr 2011

Hat halt alles immer zwei Seiten. Sehr mächtige und portable Oberflächenprogrammierung...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /