Abo
  • Services:

Compiler

Portabler C-Compiler 1.0 freigegeben

Der Compiler PCC 1.0 ist erschienen. Der unter der BSD-Lizenz erschienene C-Compiler kann verwendet werden, um BSD-Systeme samt Kernel zu kompilieren und soll schneller sein als der GCC.

Artikel veröffentlicht am ,

PCC 1.0 unterstützt den C-Sprachstandard C99 und kann verwendet werden, um BSD-basierte 32- und 64-Bit-Systeme samt Kernel aus dem Quellcode zu übersetzen. Bislang verwenden die Entwickler den unter der GPL stehenden GCC. PCC 1.0 übersetzt inzwischen die meisten in C geschriebenen Anwendungen unter Linux. Der Linux-Kernel lässt sich damit allerdings noch nicht kompilieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

PCC erreicht nach fast 30 Jahren Entwicklungszeit die erste runde Versionsnummer. Über mehrere Jahre war die Entwicklung allerdings so gut wie eingestellt. Erst vor wenigen Monaten wurde die Arbeit an dem Compiler wieder aufgenommen, nachdem Entwickler Anders Magnusson das Projekt übernommen und eine Spendensammlung 12.000 US-Dollar für das Projekt eingebracht hatte.

PCC kann auch als Cross-Compiler eingesetzt werden. Er soll kleiner und schneller sein als GCC. Zuletzt hatten die Entwickler noch an der CPP-Erweiterung gearbeitet. Künftig soll PCC auch Code der Programmiersprachen Fortran und C++ übersetzen können.

PCC 1.0 steht auf den Servern des Projekts zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

QDOS 04. Apr 2011

Du solltest dich erstmal damit befassen, die Standards von C/C++ sind in einigen Teilen...

bstea 04. Apr 2011

Der PCC gab's bis BSD 4.3. Das hier ist eine Neuentwicklung als Basis wurde der alte Kern...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /