Abo
  • Services:

iOS

Alternativer Terminkalender für mehr Übersicht

Die App miCal für iOS der Firma Entwicklungsschmiede will mehr Übersicht im Terminkalender schaffen. Herzstück ist eine Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansicht. In der neuen Version 3.0 können in der Wochen- und Monatsansicht Termindetails angezeigt werden, ohne dass die Übersicht verlassen werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,
miCal-Icon
miCal-Icon

MiCal 3.0 zeigt die anstehenden Termine auf Wunsch auf einem Startbildschirm (Dashboard) an. So sollen Verabredungen sowie Jahres- und Geburtstage ohne Suchen und ohne Alarm sofort zu sehen sein.

  • miCal - Tagesdarstellung
  • miCal - Jahresübersicht
  • miCal - Termindetails
  • miCal - Dashboard
  • miCal - Wochenübersicht
  • miCal - Menü
miCal - Jahresübersicht
Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Wer will, kann seinen Terminen nun zusätzlich zur Uhrzeit und der voraussichtlichen Dauer auch Ortsangaben, GPS-Koordinaten und Google-Maps-Kartenausschnitte der Anschrift hinzufügen, die zur Verabredung gehört. Die Anschriften können aus dem iPhone-Adressbuch übernommen werden. Der Termin kann mit einer Alarmierung versehen werden, die entsprechend viele Wochen, Tage oder Stunden vor dem Start eines Termins anspringt.

Die neue Vorschau-Zoomansicht ermöglicht den schnellen Zugriff auf einzelne Termine, auch wenn sich der Anwender in der Wochen- und Monatsdarstellung befindet. Dies geschieht mit einer Tagesvorschau, die wie ein Pop-up eingeblendet wird.

MiCal 3.0 für das iPhone kann ab sofort über Apples App Store für 1,59 Euro bezogen werden. Die ebenfalls erhältliche iPad-Version für 2,39 Euro beherrscht die neuen Funktionen hingegen noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

AndyGER 04. Apr 2011

Man hört wohl auf seine Kunden. Das ist schon viel wert. Also fleißig an den/die...

AndyGER 04. Apr 2011

Doch. Mical zeigt auf Wunsch die KW im Icon an. Wenn Du das meintest. Ich bin noch dabei...

AndyGER 04. Apr 2011

Trolle für Nordkorea. Das wäre eine Aktion, an der ich mich gerne sogar finanziell...

jayrworthington 04. Apr 2011

https://market.android.com/details?id=at.aichbauer.ical&feature=search_result iCal ist...

strauch 04. Apr 2011

Week Cal ist auch eine gute Alternative die ich nutze, kostet aber ebenfalls 1,59€.


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /