Abo
  • Services:

iOS

Alternativer Terminkalender für mehr Übersicht

Die App miCal für iOS der Firma Entwicklungsschmiede will mehr Übersicht im Terminkalender schaffen. Herzstück ist eine Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansicht. In der neuen Version 3.0 können in der Wochen- und Monatsansicht Termindetails angezeigt werden, ohne dass die Übersicht verlassen werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,
miCal-Icon
miCal-Icon

MiCal 3.0 zeigt die anstehenden Termine auf Wunsch auf einem Startbildschirm (Dashboard) an. So sollen Verabredungen sowie Jahres- und Geburtstage ohne Suchen und ohne Alarm sofort zu sehen sein.

  • miCal - Tagesdarstellung
  • miCal - Jahresübersicht
  • miCal - Termindetails
  • miCal - Dashboard
  • miCal - Wochenübersicht
  • miCal - Menü
miCal - Jahresübersicht
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Dataport, Bremen

Wer will, kann seinen Terminen nun zusätzlich zur Uhrzeit und der voraussichtlichen Dauer auch Ortsangaben, GPS-Koordinaten und Google-Maps-Kartenausschnitte der Anschrift hinzufügen, die zur Verabredung gehört. Die Anschriften können aus dem iPhone-Adressbuch übernommen werden. Der Termin kann mit einer Alarmierung versehen werden, die entsprechend viele Wochen, Tage oder Stunden vor dem Start eines Termins anspringt.

Die neue Vorschau-Zoomansicht ermöglicht den schnellen Zugriff auf einzelne Termine, auch wenn sich der Anwender in der Wochen- und Monatsdarstellung befindet. Dies geschieht mit einer Tagesvorschau, die wie ein Pop-up eingeblendet wird.

MiCal 3.0 für das iPhone kann ab sofort über Apples App Store für 1,59 Euro bezogen werden. Die ebenfalls erhältliche iPad-Version für 2,39 Euro beherrscht die neuen Funktionen hingegen noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  3. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  4. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€

AndyGER 04. Apr 2011

Man hört wohl auf seine Kunden. Das ist schon viel wert. Also fleißig an den/die...

AndyGER 04. Apr 2011

Doch. Mical zeigt auf Wunsch die KW im Icon an. Wenn Du das meintest. Ich bin noch dabei...

AndyGER 04. Apr 2011

Trolle für Nordkorea. Das wäre eine Aktion, an der ich mich gerne sogar finanziell...

jayrworthington 04. Apr 2011

https://market.android.com/details?id=at.aichbauer.ical&feature=search_result iCal ist...

strauch 04. Apr 2011

Week Cal ist auch eine gute Alternative die ich nutze, kostet aber ebenfalls 1,59€.


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


        •  /