Abo
  • IT-Karriere:

iOS

Alternativer Terminkalender für mehr Übersicht

Die App miCal für iOS der Firma Entwicklungsschmiede will mehr Übersicht im Terminkalender schaffen. Herzstück ist eine Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansicht. In der neuen Version 3.0 können in der Wochen- und Monatsansicht Termindetails angezeigt werden, ohne dass die Übersicht verlassen werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,
miCal-Icon
miCal-Icon

MiCal 3.0 zeigt die anstehenden Termine auf Wunsch auf einem Startbildschirm (Dashboard) an. So sollen Verabredungen sowie Jahres- und Geburtstage ohne Suchen und ohne Alarm sofort zu sehen sein.

  • miCal - Tagesdarstellung
  • miCal - Jahresübersicht
  • miCal - Termindetails
  • miCal - Dashboard
  • miCal - Wochenübersicht
  • miCal - Menü
miCal - Jahresübersicht
Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Kratzer EDV GmbH, München

Wer will, kann seinen Terminen nun zusätzlich zur Uhrzeit und der voraussichtlichen Dauer auch Ortsangaben, GPS-Koordinaten und Google-Maps-Kartenausschnitte der Anschrift hinzufügen, die zur Verabredung gehört. Die Anschriften können aus dem iPhone-Adressbuch übernommen werden. Der Termin kann mit einer Alarmierung versehen werden, die entsprechend viele Wochen, Tage oder Stunden vor dem Start eines Termins anspringt.

Die neue Vorschau-Zoomansicht ermöglicht den schnellen Zugriff auf einzelne Termine, auch wenn sich der Anwender in der Wochen- und Monatsdarstellung befindet. Dies geschieht mit einer Tagesvorschau, die wie ein Pop-up eingeblendet wird.

MiCal 3.0 für das iPhone kann ab sofort über Apples App Store für 1,59 Euro bezogen werden. Die ebenfalls erhältliche iPad-Version für 2,39 Euro beherrscht die neuen Funktionen hingegen noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 43,99€

AndyGER 04. Apr 2011

Man hört wohl auf seine Kunden. Das ist schon viel wert. Also fleißig an den/die...

AndyGER 04. Apr 2011

Doch. Mical zeigt auf Wunsch die KW im Icon an. Wenn Du das meintest. Ich bin noch dabei...

AndyGER 04. Apr 2011

Trolle für Nordkorea. Das wäre eine Aktion, an der ich mich gerne sogar finanziell...

jayrworthington 04. Apr 2011

https://market.android.com/details?id=at.aichbauer.ical&feature=search_result iCal ist...

strauch 04. Apr 2011

Week Cal ist auch eine gute Alternative die ich nutze, kostet aber ebenfalls 1,59€.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /