Abo
  • Services:

Firmware

Leica stattet Digitalkamera X1 mit neuen Funktionen aus

Leica hat für die 1.500-Euro-Digitalkamera X1 eine neue Firmware zur Verfügung gestellt, mit der die Bildqualität verbessert und der Autofokus schneller und bei schlechten Lichtverhältnissen präziser werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Firmwareversion soll die Leica X1 mit einer besseren Bildqualität im JPEG-Modus ausstatten. Außerdem soll die Scharfstellung über den Autofokus nach der Aktualisierung nicht nur schneller, sondern auch genauer werden. Bei kontrastarmen Motiven und schlechten Lichtverhältnissen kann er manchmal nicht den richtigen Punkt finden.

  • Leica X1
  • Leica X1
  • Leica X1
  • Leica X1
  • Leica X1
  • Leica X1
  • Leica X1
  • Leica X1
Leica X1
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

Auch beim manuellen Scharfstellen gibt es Verbesserungen. Da der Kamera ein Scharfstellring um das Objektiv herum fehlt, muss diese Funktion über ein Einstellrad realisiert werden. Wird es schnell gedreht, wird der Fokus grob justiert. Beim langsamen Drehen ist die Feineinstellung möglich. Außerdem können manuell vorgenommene Entfernungseinstellungen gespeichert und beim erneuten Einschalten der Kamera wieder aufgerufen werden. Dafür muss die Delete-/Focus-Taste länger als eine Sekunde gedrückt werden.

Im Display der X1 wird durch das Update nicht nur der Fokus-Einstellbalken größer als bisher eingeblendet. Auch eine Schärfentiefeanzeige ist dazugekommen. Die neue Firmware 2.0 kann ab sofort im Produktbereich der X1-Website unter Updates heruntergeladen werden.

Die Leica X1 ist mit einem CMOS-Sensor ausgerüstet, der eine Auflösung von 12,2 Megapixeln und die Größe des APS-C-Formats erreicht, das in Spiegelreflexkameras häufig eingesetzt wird. Das eingebaute Festbrennweitenobjektiv mit einer Brennweite von 24 mm ist mit einem Autofokus ausgestattet. Durch das Sensorformat ergibt sich umgerechnet eine Kleinbildbrennweite von 35 mm. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 100 bis 3.200. Leica hat bei der X1 sowohl eine Programmautomatik als auch eine Zeit- und Blendenvorwahl sowie einen rein manuellen Modus realisiert. Die Bilder werden wahlweise im JPEG-Format oder als DNGs (Digital Negative) im Rohdatenformat gespeichert.

Die X1 speichert auf SD-(HC-)Karten und ist mit einem USB-2.0- und einem HDMI- Anschluss ausgestattet. Das Metallgehäuse misst 60 x 124 x 32 mm und wiegt rund 290 Gramm.

Die Leica X1 ist seit Anfang 2010 für rund 1.550 Euro erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Laury 04. Apr 2011

Aha. Rolex sollte auch mal was am Preis tun, Armbanduhren der Marke Swatch gehen auch...

SoniX 04. Apr 2011

"Bei kontrastarmen Motiven und schlechten Lichtverhältnissen kann er manchmal nicht den...

Realist_X 04. Apr 2011

Manche behaupten, der rote Punkt ;) Die Bildqualität und die Fertigungsqualität sind...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /