Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook: Mobile Webseiten werden vereinheitlicht

Facebook

Mobile Webseiten werden vereinheitlicht

Facebook will seine beiden Angebote für mobile Geräte zusammenführen. Die Webseiten für mobile Geräte werden ein einheitliches Framework bekommen.

Die beiden mobilen Webseiten des Social-Network-Anbieters Facebook werden vereinheitlicht. Künftig werden Benutzer, die mit ihren Geräten auf der weniger umfangreichen Webseite m.facebook.com landen, die gleiche Benutzeroberfläche erhalten, die die Benutzer eines Android-basierten Mobiltelefons oder eines iPhones unter touch.facebook.com zu sehen bekamen.

Anzeige

Ein neues Framework auf Basis von XHP, einer PHP-Erweiterung für XML, dem Facebook-eigenen Javascript-Framework Javelin und WURFL, soll Schaltflächen bieten, die sich an das jeweilige Gerät anpassen, von dem die Webseiten aufgerufen werden - samt Touchscreen-Optimierung.

Die XML-basierten WURFL-Informationen eines mobilen Geräts sollen dafür sorgen, dass Geräteinformationen bei der Anpassung der abgerufenen Webseiten berücksichtigt werden. So soll auf einem Mobiltelefon, das keine Lokalisierungs- oder Standortdaten liefert, die Places-Schaltfläche nicht erscheinen.

Die neuen Webseiten sollen im Laufe der nächsten Wochen für alle verfügbar sein.

Unterdessen meldet das Unternehmen, dass sich die Benutzerzahl seiner mobilen Dienste von 100 Millionen im März 2011 auf gegenwärtig 250 Millionen erhöht hat.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 05. Apr 2011

Am ehesten kann man "Framework" mit "Werkzeugkasten" übersetzen. Ein Framework...

Der Kaiser! 04. Apr 2011

Was kost denn da ein akzeptables Weibchen? :P


mobilepulse mobile trends / 02. Apr 2011

Neue mobile Version von facebook



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Strausberg
  2. Universität Passau, Passau
  3. über Hays AG, Dessau
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Oh oh oh, weh getan?

    PocketIsland | 23:43

  2. Re: Die Telekom-Netze gehören wieder verstaatlicht.

    DerDy | 23:41

  3. Danke Golem für diesen Artikel

    PocketIsland | 23:39

  4. Re: 1 Play

    DerDy | 23:29

  5. Re: Glonn hat's auch bitter Nötig...

    DerDy | 23:26


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel