Facebook

Mobile Webseiten werden vereinheitlicht

Facebook will seine beiden Angebote für mobile Geräte zusammenführen. Die Webseiten für mobile Geräte werden ein einheitliches Framework bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook: Mobile Webseiten werden vereinheitlicht

Die beiden mobilen Webseiten des Social-Network-Anbieters Facebook werden vereinheitlicht. Künftig werden Benutzer, die mit ihren Geräten auf der weniger umfangreichen Webseite m.facebook.com landen, die gleiche Benutzeroberfläche erhalten, die die Benutzer eines Android-basierten Mobiltelefons oder eines iPhones unter touch.facebook.com zu sehen bekamen.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Giebelstadt
  2. Datenbank-Spezialist (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim, deutschlandweit
Detailsuche

Ein neues Framework auf Basis von XHP, einer PHP-Erweiterung für XML, dem Facebook-eigenen Javascript-Framework Javelin und WURFL, soll Schaltflächen bieten, die sich an das jeweilige Gerät anpassen, von dem die Webseiten aufgerufen werden - samt Touchscreen-Optimierung.

Die XML-basierten WURFL-Informationen eines mobilen Geräts sollen dafür sorgen, dass Geräteinformationen bei der Anpassung der abgerufenen Webseiten berücksichtigt werden. So soll auf einem Mobiltelefon, das keine Lokalisierungs- oder Standortdaten liefert, die Places-Schaltfläche nicht erscheinen.

Die neuen Webseiten sollen im Laufe der nächsten Wochen für alle verfügbar sein.

Unterdessen meldet das Unternehmen, dass sich die Benutzerzahl seiner mobilen Dienste von 100 Millionen im März 2011 auf gegenwärtig 250 Millionen erhöht hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Studie: Gehirnschäden durch Langzeitaufenthalt im Weltraum
    Studie
    Gehirnschäden durch Langzeitaufenthalt im Weltraum

    Weltraumreisen können einen Hirnschaden verursachen. Zumindest wenn es sich um Langzeitaufenthalte auf der ISS handelt.

  2. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

  3. 4K-Monitor von LG um über 210 Euro bei Amazon reduziert
     
    4K-Monitor von LG um über 210 Euro bei Amazon reduziert

    Diese Woche finden sich bei Amazon viele spannende Schnäppchen von LG. Besonders Monitore, auch mit 4K, gibt es zum Bestpreis.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /