Abo
  • Services:

Crossfire

AMD löst Grafikproblem bei Crysis 2 mit neuem CAP (Update)

Nicht mit einem neuen Treiber, sondern über die Catalyst Application Profiles (CAP) hat AMD das Flimmern mit Crysis 2 bei Verwendung mehrerer AMD-GPUs behoben. Damit lässt sich auch die Steam-Version des Spiels ohne Flimmern nutzen - aber bei verringertem Tempo.

Artikel veröffentlicht am ,
Kann nun auch Crysis 2: Die Radeon 6990
Kann nun auch Crysis 2: Die Radeon 6990

AMD hat die Version 11.3 CAP1 seiner Anwendungsprofile auf seinen Servern zum Download bereitgestellt. Zu beachten ist dabei, dass diese Version der CAPs nur für den letzten WHQL-geprüften Treiber Catalyst 11.3 gedacht ist - daher auch der Name. Der direkte Vorgänger CAP4 bezog sich auf den Catalyst 11.2. Über Anwendungsprofile in den CAPs kann AMD auch ohne Update des Treibers bestimmen, wie eine Grafikkarte sich in einem einem bestimmten Spiel verhält. Das ist vor allem für die Crossfire-Konfigurationen mit mehreren GPUs hilfreich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Golem.de hat die Kombination aus Catalyst 11.3 und CAP1 auf einer Radeon HD 6990 sowie zwei Radeon HD 6970 ausprobiert. Das massive Flimmern, das ohne die CAP1 und mit den Betatreibern der 6990 sowie Catalyst 11.3 aufgetreten war, ist nun zuverlässig verschwunden. Das gilt auch, wenn VSync im Spiel ausgeschaltet wird - hier nahm das Flimmern bisher nochmals stark zu. Getestet wurde dabei die Version 1.1.0.0 von Crysis 2 unter Steam auf unserer Testplattform für Grafikkarten.

Für die DVD-Version des Spiels funktioniert CAP1 ebenso, es ist aber laut AMD gar nicht nötig: Hier genügt es, die Datei Crysis2.exe in fear.exe umzubenennen. Für dieses ältere Spiel gibt es schon ein CAP-Profil, das dann genutzt wird. Mit der Steam-Version von Crysis 2 klappt dieser Trick aber nicht, das Spiel startet so nicht.

Das nun gelöste Problem war vor allem für Besitzer von AMDs teuren Dual-GPU-Grafikkarten wie der Radeon HD 5970 und der 6990 besonders ärgerlich, weil sich die Crossfire-Koppelung der GPUs auf diesen Geräten nicht aufheben lässt. Bei mehreren einzelnen Karten war das per Software noch möglich, also ohne eine Karte auszubauen. In jedem Fall rechnete Crysis 2 dann aber nur noch auf einer GPU, was die Leistung stark drückt.

Nachtrag vom 1. April 2011, 12:25 Uhr

Durch den Fix für Crysis 2 über die CAPs blieb die Performance auf der Strecke. Erreichte Crysis 2 mit dem Catalyst-11.4-Preview und den CAP4 - für eben diesen Treiber - noch 78 fps, so kommt das gleiche System nun mit diesem Treiber und CAP1 nur noch auf 45 fps. Dabei wurde mit beiden Konfigurationen die gleiche Szene bei 1.920 x 1.200 Pixeln in der Einstellung "Extreme" des Spiels gemessen. Dieses Tempo reicht zwar auch für flüssiges Spielen aus, aber AMD verschenkt vorerst viel Potenzial. Das gleiche Bild zeigt sich auch mit Catalyst 11.3 und dem CAP1.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

magic23 03. Apr 2011

Tja, soviel zu dir und dem Thema "Textverständnis". Die Schuld an dem ganzen Debakel hat...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /