• IT-Karriere:
  • Services:

Test iPad 2

Ein bisschen Konkurrenz für Konsolen

Mit dem iPhone und dem ersten iPad hat Apple das Geschäft der Handheldhersteller umgekrempelt. Das iPad 2 geht einen Schritt weiter: Dank flüssiger HD-Grafik und möglicher TV-Ausgabe ist es auch Konkurrenz für Konsolen - zumindest Nintendos Wii könnte unter Druck geraten.

Artikel veröffentlicht am ,
Test iPad 2: Ein bisschen Konkurrenz für Konsolen

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die große Wirkung entfalten. Im Falle des iPad 2 ist es gar nicht so sehr das veränderte Innenleben, das langfristig auch das Geschäft der Konsolenhersteller Nintendo, Microsoft und Sony verändern könnte - es ist vor allem die Möglichkeit, beim Spielen auch den Fernseher mitzubenutzen. Anders als mit dem Vorgängermodell können Games auf dem neuen Tablet von Apple ohne großen Aufwand auch auf TV-Geräten angezeigt werden. Dazu benötigen Spieler lediglich das für 40 Euro optional erhältliche HDMI-Adapterkabel, und schon lässt sich etwa das rund 8 Euro kostende Rennspiel Real 2 HD auf jedem heimischen Fernseher im hochauflösenden Modus betreiben.

  • Real Racing 2 HD am iPad 2...
  • ... und am ersten iPad - mit erkennbar mehr "Treppchen" an Kanten
  • Real Racing 2 HD (iPad 2)
  • Real Racing 2 HD (iPad 1)
  • Real Racing 2 HD (iPad 2)
  • Real Racing 2 HD (iPad 1)
  • Infinity Blade am iPad 2...
  • und auf dem iPad 1
  • iPad 2: Unterschiede an der Schulter-Rüstung...
  • ... gegenüber der Version auf dem ersten iPad
Real Racing 2 HD am iPad 2...
Inhalt:
  1. Test iPad 2: Ein bisschen Konkurrenz für Konsolen
  2. Infinity Blade mit schönerer Rüstung

Das funktioniert im Falle des Rennspiels Real Racing 2 HD von Firemint sogar mit Bewegungssteuerung: Der Spieler steuert seine Vehikel, indem er das iPad 2 wie ein Lenkrad bewegt. Die Grafik macht dabei einen guten Eindruck: Sie ist sehr flüssig und allein schon wegen der Auflösung besser als das, was üblicherweise auf der Wii zu sehen ist - an das, was eine Playstation 3 oder eine Xbox 360 können, reicht die Qualität allerdings nicht heran. Außerdem sind, zumindest auf den heutzutage üblichen Breitbild-Bildschirmen, rechts und links vom Spiel dicke schwarze Balken zu sehen. In der Praxis stören außerdem Kabel und Adapter, die nicht sonderlich fest sitzen, sondern immer mal wieder herauszurutschen drohen - und sogar verbogen werden könnten.

Mit seinem Dual-Core-A5-Prozessor mit 1 GHz und dem gegenüber dem Vorgänger beschleunigten Grafikkern skaliert das iPad 2 seine Standardauflösung von 1.024 x 768 Pixeln am Fernseher auf Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln hoch. Das Bild wirkt auch am TV noch sehr flüssig, die Grafikqualität ist gut. In einer späteren Version des Rennspiels soll es außerdem möglich sein, am TV-Gerät das eigentliche Rennen und auf dem Display des iPad 2 den Rückspiegel oder andere Informationen anzuzeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Infinity Blade mit schönerer Rüstung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)
  3. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...

neocron 04. Apr 2011

kann ich mit den android geraeten genau so wenig ... zumindest zaehle ich die 5 frames...

Endwickler 04. Apr 2011

Wo bitte genau ist ein Pad denn eine Konkurrenz für einen Spielkonsole? Muss man die...

Jonas Kevlar 02. Apr 2011

Wiso zweiter Controller? Zweites iPad und WLAN, fertig. Dann hat auch jeder seinen...

sardello 01. Apr 2011

Japan --> Media Control (wöchentlich) USA --> npd (monatlich) Europa --> unterschiedlich

ilse 01. Apr 2011

wie jetzt? lieber zock ich die nächsten 100 jahre wii, als das mir apple ins haus kommt. :P


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /